Hünxe: CDU-Kandidatin informiert sich über Abfallentsorgung

Hünxe: CDU-Kandidatin informiert sich über Abfallentsorgung

Auf Einladung der Inhaberfamilie Blumenroth besuchte CDU-Landtagskandidatin Charlotte Quik jetzt die Gesellschaft für Abfallsortierung und Recycling (GAR) am Standort Bucholtwelmen und besichtigte die neue Abfallsortieranlage. Über zwei Millionen Euro hat Familie Blumenroth hier in den aktuellsten Stand der Technik investiert. Auf die Frage, welche Wünsche an die Politik bestehen, hörte Charlotte Quik - wie so oft beim Besuch mittelständischer Unternehmen - das Stichwort Bürokratie.

"Als Entsorger gehören wir zu den am besten kontrollierten Branchen - das ist auch richtig so, alleine um schwarze Schafe zu eliminieren", so Thorsten Blumenroth. An der einen oder anderen Stelle wünschte sich der Unternehmer jedoch mehr gesunden Menschenverstand bei der Umsetzung der Vorschriften durch die Behörden und eine gute Portion Pragmatismus.

(RP)