Big Band der Bundeswehr spielt für guten Zweck

Lions gehören zu den Veranstaltern: Big Band der Bundeswehr gibt Konzert

Der Lions Club Hünxe gehört zu den Veranstaltern des Konzertes, das am 11. Oktober in der Luise-Albertz-Halle in Oberhausen stattfindet. Der Erlös dieser Benefiz-Veranstaltung geht zu einem Teil an das Friedensdorf.

Großartige Show-Orchester gibt es kaum noch. ihr unverwechselbarer Sound ist immer seltener live zu hören. Aber es gibt wieder einmal eine Chance für die Fans dieses Genres, in den Genuss dieser Musik zu kommen. Nach dem umjubelten Gastspiel im November des Jahres 2016 kommt die Big Band der Bundeswehr wieder nach Oberhausen. Am 11. Oktober, Beginn 19.30 Uhr, läuft in der Luise-Albertz-Halle ein gut zweieinhalbstündiges Programm, bestehend aus Swing, Rock und Pop. Veranstalter des Konzerts sind erneut die Hilfswerke und der Förderverein der drei Lions Clubs Hünxe, Oberhausen und Oberhausen-Glückauf. Der Erlös des Benefizkonzerts geht an das Friedensdorf Oberhausen und andere karitative Einrichtungen.

Der Impuls zur Gründung der Big Band kam 1970 vom damaligen Verteidigungsminister Helmut Schmidt, selbst ein hervorragender Pianist. Schmidt wollte von den Musikern der Truppe nicht nur Marschmusik hören — und zugleich für ein moderneres Image der Bundeswehr sorgen. Mit dem Arrangeur, Produzenten und Begleitpianisten der Sängerin Hildegard Knef, Günter Noris, wurde damals ein ausgezeichneter Bandleader gefunden, der das Ensemble zu internationalem Rang führte. Noch heute unvergessen sind die Auftritte der Big Band der Bundeswehr bei der Eröffnung des Münchner Olympiastadions im Mai 1972 und bei der Fußball-Weltmeisterschaft 1974. Seither sorgen die Stars in Uniform bei zahlreichen Kanzlerfesten, Galas, Pressebällen, Fernsehproduktionen und protokollarischen Anlässen der Bundesregierung für das musikalische Begleitprogramm. Seit 2014 leitet Oberstleutnant Timor Oliver Chadik die Big Band, die mit einem 32-köpfigen Team aus Musikern und Technikern unterwegs ist. Im vergangenen Jahr hat sich das in Europa einmalige Show- und Unterhaltungsorchester zudem durch zwei fantastische Sängerinnen und einen Sänger verstärkt. Die Britin Jemma Endersby stand bereits mit Rea Garvey, Stefanie Heinzmann und der Band Revolverheld auf der Bühne. Susan Albers (Platz vier in der Jubiläumsstaffel von DSDS) verbreitet mit ihrer sagenhaften Stimme Gänsehautfeeling. Und Marco Matias aus Portugal beherrscht beides: Er berührt mit eindringlichen Tönen und kann aber auch ausgelassen mit dem Publikum feiern.

  • Mettmann : Big Band der Bundeswehr in Mettmann

Der Eintrittspreis beträgt 19,50 Euro pro Person, Ermäßigungen für Rentner und Schwerbehinderte. Schüler und Studenten zahlen 7 Euro. Karten im Vorverkauf gibt es an folgenden Stellen:Oberhausen: STOAG-Kunden-Center Sterkrade, Stadtsparkassen-Filialen Marktstraße und Sterkrade, Tourist Information am Hauptbahnhof. Hünxe und Dinslaken: Reisebüro Förster in Hünxe und Bruckhausen, Volksbank Rhein-Lippe in Hünxe und Drevenack, Volksbank Dinslaken. Sowie unter www.eventim.de und an der Abendkasse.

(RP)
Mehr von RP ONLINE