1. NRW
  2. Städte
  3. Hückeswagen

Wupper-Vorsperre in Hückeswagen – klare Regeln für Reiter gefordert

Pferdeäpfel in Hückeswagen : Wupper-Vorsperre – klare Regeln für Reiter gefordert

Zwei Anwohner der Wupper-Vorsperre berichten übereinstimmend, dass am Feiertag schon wieder unbekannte Reiter die Hinterlassenschaften ihrer Pferde einfach auf dem Weg um die Vorsperre haben liegen lassen.

Der Aufruf in der Bergischen Morgenpost Anfang Mai hat offensichtlich nicht viel gebracht. Gleich zwei Anwohner der Wupper-Vorsperre berichten übereinstimmend, dass am Feiertag schon wieder unbekannte Reiter die Hinterlassenschaften ihrer Pferde einfach auf dem Weg um die Vorsperre haben liegen lassen. Der Appell der Pressesprecherin des Wupperverbandes, Susanne Fischer, an die Pferdehalter, sie mögen mal drüber nachdenken, wie man sich verhält, ist wohl ungehört verhallt.

„Aufrufe und Bitten bringen nichts. Die Fotos wurden unmittelbar hinter der Brücke aufgenommen“, teilt ein Anwohner mit. Die Brücke, die vor zwei Wochen komplett verschmutzt wurde, sei mittlerweile wieder sauber. „Aber es zeigt, dass Verbotsschilder leider unumgänglich sind, und ich bezweifele, dass auch dies eine Änderung des Verhaltens bringen wird. Die Vergangenheit zeigt, dass die Wege um die Wuppervorsperre durch diese Hinterlassenschaften immer mehr verschmutzt werden“, kritisiert der Anwohner. Hier sei eindeutig der Wupperverband durch klare Regelungen und Ansprachen bei den angrenzenden Reitställe gefordert.