Wipperfürther Marktplatz – erste Freitreppe ist bald fertig

Innenstadtumbau : Wipperfürther Marktplatz – erste Freitreppe ist bald fertig

Der Umbau des Marktplatzes der Hansestadt ist weiterhin im Zeitplan. Die Marktstraße ist dagegen bereits weitestgehend fertiggestellt.

Auch wenn es Schwierigkeiten gibt, gehen die Arbeiten am Umbau des Wipperfürther Marktplatzes doch weiter. So nähern sich etwa die Druckprüfungen mit den Lastplatten dem Ende, teilt Sonja Puschmann von der Stadt Wipperfürth mit. Nachdem die Schlacke aus dem Unterbau entfernt worden war, hatte sich die Tragfähigkeit des Marktplatzes als nicht ausreichend erwiesen. Nun muss geprüft werden, ob der Untergrund den geforderten Belastungen von 150 Meganewton pro Quadratmeter – 35 Meganewton beträgt die maximale Schubkraft einer Saturn-Rakete – auch standhält. Voraussichtlich bis Ende der Woche wird die Entscheidung für eine von drei möglichen Varianten fallen. Puschmann: „Für die verschiedenen Druckversuche zur Herstellung einer ausreichenden Tragfähigkeit wurden drei Testfelder mit unterschiedlichem Material angelegt.“

Wie die Baufirma Boymann mitteilt, wird die Baustelle auf dem Marktplatz aufgrund der Brückentage nach dem Mai-Feiertag am Donnerstag und Freitag ruhen. Die abzuleistenden Arbeitsstunden würden auf andere Wochentage verteilt und vorgearbeitet. „Aufgrund der Entfernung zum Firmensitz in Niedersachsen leistet die Firma Boymann das vereinbarte Arbeitspensum regelmäßig an nur vier Wochentagen von Montag bis Donnerstag ab“, erläutert Sonja Puschmann. Der Freitag werde auf diese Weise regelmäßig rausgearbeitet, so dass an diesem Tag nur selten eine aktive Bautätigkeit auf dem Marktplatz wahrzunehmen sei.

Neben der Filiale der Kreissparkasse entsteht derzeit in Richtung Evangelischer Kirche eine der neuen großzügigen Freitreppen für den Marktplatz. „Die Arbeiten verlaufen bisher nach Plan“, betont die Mitarbeiterin der Stadtverwaltung. Die Treppe werde voraussichtlich bis zur nächsten Woche fertiggestellt sein. Zudem stehen den Gastronomiebetrieben am Marktplatz inzwischen wieder Flächen für ihre Außengastronomie zur Verfügung. Und die Marktstraße ist bis auf wenige Restarbeiten weitestgehend fertiggestellt.

(büba)
Mehr von RP ONLINE