1. NRW
  2. Städte
  3. Hückeswagen

Weltweite Wissensforen „made by“ Klingelnberg

Blickpunkt Wirtschaft : Weltweite Wissensforen mit Klingelnberg

In diesem Jahr legte das Unternehmen seine Arbeitsschwerpunkte bei den Seminaren auf Italien, Asien und die USA.

Seit 2016 hat die Firma Klingelnberg unter dem Namen „GEAR Seminar“ eine eigene internationale Seminarreihe. Seitdem finden jährlich exklusive Fachveranstaltungen für Kunden des Unternehmens statt – jeweils an wechselnden Orten. In diesem Jahr legte Klingelnberg seine Aktionsschwerpunkte auf Italien, Asien mit Taiwan und China sowie die USA.

Mit den kostenfreien Fachveranstaltungen bietet Klingelnberg Wissensforen rund um die Verzahntechnik. Im Rahmen der meist zweitägigen Veranstaltungen informieren Klingelnberg-Experten ihre Kunden über aktuelle Technologien, Trends und Innovationen aus den Geschäftsbereichen Kegelrad-Technologie, Stirnrad-Technologie und Verzahnungsmesstechnik. Schwerpunkte in diesem Jahr waren unter anderem Themenfelder, wie die intelligente Produktion im Industrie 4.0-Umfeld, neue Hybrid-Technologie für taktile und optische Messtechnik, Hochleistungsprozesse für Kegelräder mit erweiterten Anwendungsbereich „Wälzschälen“ oder die neue Dimension für hochproduktives Wälzschleifen mit der neuen Maschinengeneration Speed Viper.

Auch in den USA finden jährlich Seminare statt, die das Unternehmen Klingelnberg ins Leben gerufen hat. Foto: Klingelnberg

Mit Dozenten des Lehrstuhls WZL RWTH Aachen konnte Klingelnberg darüber hinaus auch Gastredner gewinnen, die ebenfalls spannende Vorträge während des Seminars in Ann Arbor in den USA hielten.

„Wir freuen uns sehr über die positive Resonanz unserer Kunden“, berichtet Dr. Hartmuth Müller, Head of Technology & Innovation bei Klingelnberg, der gleichzeitig auch Schirmherr der Seminare ist. „Unsere Gear Seminar-Reihe erfreut sich großer Beliebtheit, denn hier haben wir die tolle Gelegenheit, uns intensiv und praxisnah mit unseren Kunden auszutauschen.“

Ein abendliches Dinner rundete die Seminarreihe ab und bot im Anschluss die Möglichkeit zu Diskussion und Austausch in entspannter Atmosphäre. Auch 2019 wird es wieder eine Reihe an Seminaren geben. „Wir geben gerne unser Wissen 1:1 an unsere Kunden weiter. Denn das ist für uns eine Grundvoraussetzung im Sinne guter Serviceleistungen“, sagte Müller.

Das 1863 gegründete Maschinenbauunternehmen Klingelnberg zählt zu den führenden Unternehmen in der Verzahnungsindustrie. Aufgrund der vielen Innovationen in den Bereichen Berechnung, Herstellung und Messtechnik betrachtet sich die Hückeswagener Firma nach eigenen Angaben als Technologieführer in dieser Branche. Das Maschinenbauunternehmen mit Hauptsitz in Zürich entwickelt und fertigt heute in Zürich, Hückeswagen und Ettlingen sowie in Györ (Ungarn). Hinzu kommen Vertriebs- und Serviceniederlassungen sowie zahlreiche Handelsvertretungen weltweit. Klingelnberg spielt eine wichtige Rolle in der Automobil-, Nutzfahrzeug- und Luftfahrtindustrie als auch im Schiffbau, der Windkraftindustrie sowie im Getriebebau. Die Anwendungen reichen von Automobilantrieben über Flugzeugturbinen-Triebwerke und Zementmühlengetriebe bis hin zu Antrieben für Schiffe oder Ölbohrplattformen.