Hückeswagen: Was das Berufskolleg Bergisch Land zu bieten hat

Hückeswagen : Was das Berufskolleg Bergisch Land zu bieten hat

Schüler

Wie viele Schüler besuchen Ihre Schule? Wie viele gehen in eine Klasse?

Berufskolleg 1029, davon zirka 50 Prozent in der dualen Ausbildung. Im Schnitt etwa 20 Schüler

Wie schätzen Sie den Unterrichtsausfall an Ihrer Schule ein, und wodurch ist er bedingt?

Berufskolleg Abwesenheit von Lehrern wegen Fortbildungen oder anderen Dienstgeschäften werden, da sie planbar sind, in der Regel vollständig vertreten. Nicht vorhersehbare Abwesenheiten etwa wegen Krankheit können nicht vollständig aufgefangen werden, da den Schulen nicht mehr wie früher eine Vertretungsreserve zur Verfügung steht. Trotzdem ist der Unterrichtsausfall (Unterricht laut Stundenplan) der nicht vertreten werden kann, unterdurchschnittlich.

Bieten Sie das Abitur an?

Berufskolleg Derzeit wird am Berufskolleg Bergisch Land kein Bildungsgang angeboten, der zur Allgemeinen Hochschulreife führt. Jedoch ist es möglich innerhalb von zwei Jahren die Fachhochschulreife zu erlangen, die den Besuch jeder Fachhochschule erlaubt.

Wie viele Lehrer und wie viele Praktiker sind bei Ihnen beschäftigt?

Berufskolleg 63 Lehrer, von denen die überwiegende Mehrzahl in ihrem Fach praktisch gearbeitet hat. Insbesondere sind fünf Werkstattlehrer sowie der Bestattungsmeister als Mitglieder des Kollegiums hervorzuheben.

Angebot

Hat Ihre Schule eine besondere Ausrichtung? In welchem Berufsfeld liegt Ihr Ausbildungsschwerpunkt?

Berufskolleg Verbindung von beruflicher mit allgemeiner Bildung fachliche Schwerpunkte: Wirtschaft und Verwaltung, Technik, Ernährung und Hauswirtschaft, Sozial- und Gesundheitswesen. Die meisten werden im Bereich Wirtschaft und Verwaltung ausgebildet.

Welche vollzeitschulischen Bildungsgänge bieten Sie an und welche Qualifikation erreichen Ihre Schüler damit?

Berufskolleg Berufsorientierungsjahr (Hauptschulabschluss nach Klasse 9), zweijährige Berufsfachschule (berufliche Grundkenntnisse und mittlerer Schulabschluss) in den Fachbereichen Wirtschaft und Verwaltung (Handelsschule), Ernährung und Hauswirtschaft Technik, Fachrichtung Metall Sozial- und Gesundheitswesen, Fachrichtung Kinderpflege (Berufsabschluss), einjährige Berufsfachschulen (berufliche Grundbildung) in den Fachbereichen Ernährung und Hauswirtschaft sowie Wirtschaft und Verwaltung, zweijährige Berufsfachschulen (schulischer Teil der Fachhochschulreife, erweiterte berufliche Kenntnisse) in den Fachrichtungen Wirtschaft und Verwaltung (Höhere Handelsschule) und Metalltechnik (HöTec).

Wie beurteilen Sie die Zusammenarbeit zwischen Ihrem Berufskolleg und den Unternehmen?

Berufskolleg Zu zahlreichen Gelegenheiten wird uns von der Wirtschaft eine besonders gute Zusammenarbeit attestiert. Dies zeigt sich unter anderem an der großen Bereitschaft der heimischen Unternehmen, sich am jährlichen Ausbildungsbasar zu beteiligen. Als Einzelbeispiele sind die Kooperation mit Obi sowie das Engagement der Leitung der Unternehmen Clouth und Tente Rollen im schulischen Förderverein zu nennen.

Welche Fremdsprachen bieten Sie an, auch in Form von AGs? Welche Zusatzabschlüsse in Fremdensprachen gibt es?

Berufskolleg Englisch, Spanisch und Französisch; KMK-Fremdsprachenzertifikat

Welches soziale Netz bieten Sie leistungsschwächeren Schülern oder Schülern mit außerschulischen Problemen an?

Berufskolleg Das Berufskolleg hat ein Beratungskonzept mit entsprechend geschulten Lehrern, das leistungsschwächeren Schülern mit außerschulischen Problemen Unterstützung anbietet.

Welche Schulpartnerschaften und Schüleraustausche haben Sie?

Berufskolleg Zusammenarbeit mit der EU-Geschäftsstelle in Köln, dadurch Möglichkeit für Auszubildende, während ihrer Ausbildung für einige Wochen im europäischen Ausland ein Praktikum zu absolvieren. In den letzten beiden Jahren waren drei Schülerinnen für jeweils drei Wochen in Italien, Ungarn sowie Spanien.

Das Schulgebäude

Wie viele Standorte hat ihre Schule?

Berufskolleg Zwei miteinander verbundene Gebäude an der Kattwinkelstraße 2 in Wermelskirchen.

Wann und wie wurde das Schulgebäude zum letzten Mal saniert?

Berufskolleg Jedes Jahr werden kontinuierlich Sanierungsmaßnahmen vorgenommen, um den guten Zustand des Gebäudes zu erhalten. Im Jahr 2010 wurde am Dach des Altbaus gearbeitet und u. a. eine Photovoltaikanlage installiert.

Ist Ihre Schule behindertengerecht?

Berufskolleg Barrierefreier Zugang zu allen Räumen ist möglich, entsprechende Sozialräume sind vorhanden.

Gibt es integrativen Unterricht?

Berufskolleg Ja, derzeit werden ein körperbehinderter Schüler und eine sehbehinderte Schülerin integrativ unterrichtet.

Wie ist die Schule mit neuen Medien (Computer, Internet, Whiteboard) ausgestattet, in welchen Fächern arbeiten Sie damit?

Berufskolleg Fünf Computerräume und ein Selbstlernzentrum mit insgesamt zirka 120 Schülern rechnern, die alle ans Internet angeschlossen sind. Alle Klassenräume der Berufsschule haben fest installierte Beamer als Ausstattung.

Hat die Schule eine Cafeteria oder Mensa?

Berufskolleg Nein, es gibt einen von Schülern im Kochunterricht durchgeführten Pausenschmaus an ausgewählten Tagen.

Gibt es eine Schülerbücherei und/oder ein Selbstlernzentrum?

Berufskolleg Ja, beides.

Elternengagement

Gibt es einen Förderverein? Was tut er?

Berufskolleg Ja, er führt den jährlichen Ausbildungsbasar durch und unterstützt die Schule bei besonderen Anschaffungen

Wie schätzen Sie das Engagement der Eltern und Schüler ein? Bitte nennen Sie jeweils ein kurzes Beispiel.

Berufskolleg Gut. Beispiel: Im letzten Jahr wurde unter Mitarbeit von Eltern und Schülern eine neue Hausordnung erarbeitet.

(RP)
Mehr von RP ONLINE