Hückeswagen: Wartehäuschen wird über Nacht pink

Hückeswagen : Wartehäuschen wird über Nacht pink

Über Nacht hat die Bahnhofstraße deutlich an Farbe gewonnen: Ein Unbekannter hat in der Nacht zu Freitag die Betonwände des Buswartehäuschens an der Bahnhofstraße unterhalb des Schlosses mit pinker Farbe bepinselt und darauf eine schwer zu deutende Botschaft hinterlassen: "Sprühs an die Wände, sag. . . Wir war'n hier! Anti alles für immer! dank dir." Dazu malte der "Künstler" noch ein gelbes Herz auf den ebenfalls pinkfarben gestrichenen Abfalleimer.

"Wir sprechen hier von Sachbeschädigung", stellte Bauamtsleiter Andreas Schröder gestern Morgen auf Anfrage der BM klar. Daher habe die Stadt Anzeige gegen unbekannt bei der Polizei erstattet. Sein Kollege Michael Kirch, der als Fachbereichsleiter unter anderem für die Ordnung und Sicherheit in der Stadt verantwortlich ist, sagte dagegen: "Das ist - je nach Anschauung - eine Verschandelung oder eine Verschönerung." Da habe sich jemand viel Arbeit gemacht, und optisch präsentiere sich das Wartehäuschen jetzt nicht unbedingt schlimmer.

Was die Botschaft zu bedeuten habe, "das weiß ich nicht", gestand Kirch. Eine Mitarbeiterin der Stadt hatte jedoch herausgefunden, dass es sich dabei um eine Zeile aus dem Lied "Ariel" des deutsch-amerikanischen Rappers Casper handelt. Im Internet sagt er über "Ariel": "Das ist mein Lieblingssong von der Platte. Er ist entstanden, nachdem eine Halbschwester von mir bei einem Autounfall gestorben ist."

Bauamtsleiter Schröder jedenfalls versicherte: "Dass wird so nicht bleiben, denn wir befinden uns hier in einem denkmalgeschützten Bereich." Ob die Farbe nun entfernt oder überpinselt wird, ist noch unklar. Das hängt laut Schröder davon ab, ob sie sich entfernen lasse.

(büba)
Mehr von RP ONLINE