Fünfte Bergische Wanderwoche: Wanderwoche mit kreativen Angeboten

Fünfte Bergische Wanderwoche: Wanderwoche mit kreativen Angeboten

20 Wanderungen in neun Tagen - die inzwischen fünfte Bergische Wanderwoche vom 26. Mai bis 3. Juni in Hückeswagen ist wieder voller Aktionen. Es gibt Bekanntes, die Wanderführer haben aber auch einige neue Ideen eingebracht.

Boomer kennt das Prozedere schon. Der Hund von Gabi Wienert wird am 28. Mai bei der Wanderung mit Hunden "Wilde Meute auf vier Pfoten" zum wiederholten Mal dabei sein - ist er doch sozusagen der tierische Wanderführer, während sein Frauchen an diesem Montagabend die menschlichen Wanderer anleiten wird. Für Leo dagegen war die Vorstellung des Programms der Bergischen Wanderwoche eine Premiere. Doch die erledigte der Hund von Heilpraktikerin Daniela Beckert, die wieder die Wanderung "Kräuter to go" von Samstag, 2. Juni, organisiert, mit Bravur.

Das sind zwei von 20 Wanderungen, die die Tourismusbeauftragte der Stadt, Heike Rösner, zusammen mit den Wanderführern für dieses Jahr erstellt hat. "Wir stechen deutlich hervor, denn Hückeswagen hat was Besonderes und viele Angebote zu bieten", betonte Bürgermeister Dietmar Persian. Das Wandern in der Schloss-Stadt sei attraktiver geworden, nicht zuletzt dank der engagierten und kreativen Wanderführer.

Das stellten diese und Heike Rösner auch jetzt wieder unter Beweis, als sie das neue Programm entwickelten. Neu sind drei Pauschalangebote. Bei der Krimiwanderung am Sonntag, 27. Mai, gehen Irmgard Hannoschöck und Martina Rey mit den Teilnehmer die Strecke ab, die in dem Krimi "Tödliche Versuchung" der Wipperfürther Autorin Christina Kaule vorkommen. Danach geht's zum Reibekuchen-Essen.

Beim "Duathlon mal anders" wird an Fronleichnam, 31. Mai, zunächst 8,5 Kilometer mit Henrik Andre im Bereich der Wupper-Talsperre gewandert und anschließend auf ihr acht Kilometer im Kanu gepaddelt. Und dann gibt es erstmalig auch noch die Speed-Dating-Wanderung mit anschließender Einkehr in der Pizzeria am Glashaus. "Zwei Damen haben sich schon angemeldet", berichtete Heike Rösner. "Dann fehlen jetzt nur noch die Männer", meinte eine Wanderführerin lachend. Diese Wanderung sei eine nette Möglichkeit, sich kennenzulernen, betonte die Tourismusbeauftragte.

  • Hückeswagen : „Wir klicken Hückeswagen. . .“

Traditionell beginnt die Bergische Wanderwoche in Hückeswagen mit der Sternwanderung: Am Samstag, 26. Mai, geht's von fünf Stellen im Stadtgebiet los - mit dem ATV zwölf Kilometer ab Parkplatz Wupperaue, mit dem TBH neun Kilometer ab Etapler Platz, mit dem TVW 13 Kilometer ab Bürgerbüro, mit den Frühschwimmern elf Kilometer ab ehemaligem Marienhospital und mit der Bergischen Zeitgeschichte 2,5 Kilometer ab ihrer Geschäftsstelle, Islandstraße 1. Angesteuert wird jeweils die ATV-Halle auf dem Fürstenberg, wo die Wanderer bewirten werden.

"Auf den Spuren versunkener Stätten" geht es am 27. Mai an der Wupper-Talsperre entlang. Für den 29. Mai steht Geocaching, die moderne Schatzsuche, auf dem Programm. Am gleichen Tag geht's wieder auf die "Bouletten-Wanderung", bei der Boule gespielt wird. Für den 30. Mai sind Nordic Walken, Wandern und Singen in der Karquelle sowie eine Laternenwanderung mit musikalischer Einalge vorgesehen.

Für Fronleichnam, 31. Mai, lädt Fotograf Hans-Dieter Schmitz zur Fotowanderung zum Drachenbootrennen auf der Bever-Talsperre ein, wo die Teilnehmer in die Geheimnisse der Sportfotografie eingeweiht werden. Stretchen und Dehnen stehen im Mittelpunkt der Medical-Wanderung am Samstag, 2. Juni. Den Abschluss der Bergischen Wanderwoche bilden am Sonntag, 3. Juni, die "Eis-Wein-Wanderung" vom Eiscafé Friuli zum Weinfest auf dem Schloss samt zwölf Kilometer langem "Umweg" sowie die Schnitzeljagd durch Hückeswagen mit der Kolpingjugend.

Alle Infos zu den Wanderungen online unter http://www.hueckeswagen.de/tourismus-kultur/bergische-wanderwoche/

(büba)