1. NRW
  2. Städte
  3. Hückeswagen

Wandergruppe Dhünn wandert in Hückeswagen für das Jugendzentrum

Wandergruppe Dhünn wandert in Hückeswagen : Wandern für das Jugendzentrum

Für die Wandergruppe Dhünn begann das Jahr mit einer Benefizwanderung zur Bever-Talsperre. 35 Teilnehmer waren dabei, fürs JuZe kamen 100 Euro zusammen.

Es ist schon zu einer Tradition geworden, dass sich die Mitglieder und Freunde der Wandergruppe Dhünn einmal im Jahr für einen guten Zweck auf den Weg machen. So auch bei ihrer ersten Tour 2022, die am Sonntag vom Wilhelmplatz bis an die Bever-Talsperre führte. „Es wurde irgendwann einmal auf einer Jahreshauptversammlung beschlossen, die Einnahmen aus dem Verkauf der Startkarten für die Jugend zu spenden“, sagte Vorsitzender Joachim Kutzner, wie so viele Mitglieder ein Hückeswagener. Seit 2015 seien bereits die DLRG-Jugend, die Feuerwehr-Jugend, das Jugendzentrum sowie eine christliche Jugendgruppe bedacht worden. Bei der Benefizwanderung für die Feuerwehr-Jugend waren viele Feuerwehrleute mitgewandert. „Damals hat sich das richtig gelohnt“, erinnerte sich der Wanderführer, der einen Rückgang der Teilnehmer in der Corona-Pandemie feststellen konnte.

Aber auch Kleinvieh macht bekanntlich Mist. Immerhin hatten sich an der Silvesterwanderung des Vereins 28 Wanderer beteiligt, und auch am Sonntag hatten sich 35 Teilnehmer vom Kolpinghaus aus auf die 7,8 und 13,5 langen Strecken begeben. Von den drei Euro Startgeld muss der Verein einen Euro an den Verband abgeben, der Rest wird in voller Höhe gespendet und vom Verein aufgerundet. So kamen immerhin 100 Euro zusammen.

  • Die Wanderschuhe schnüren – das geht
    Silvester in Hückeswagen : Wandergruppe Dhünn beendet das Jahr sportlich
  • Die Wanderer aus Hückeswagen entdecken auf
    Wandergruppe Dhünn : Hückeswagener plant neuen Wanderweg
  • Wenn das Wetter mitspielt, werden die
    Asphaltierung an der Bever-Talsperre in Hückeswagen : Bever-Radweg – Kälte verhindert Freigabe

Der Erlös der Sonntagswanderung zur Bever-Talsperre ist in diesem Jahr für das Hückeswagener Jugendzentrum bestimmt. David Visse, pädagogischer Leiter des JuZe, war von der Nachricht freudig überrascht. „Wir wussten nichts davon, freuen uns aber sehr darüber“, sagte er. Für die offene Kinder- und Jugendeinrichtung im Brunsbachtal gebe es immer wieder Ausgaben für Neuanschaffungen, wie beispielsweise Spielgeräte für den Außenbereich. „Wir brauchen derzeit zwei oder drei neue Fußbälle für die Kinder der Hausaufgabenbetreuung“, kündigte Visse an. Und was passe besser, als wenn Wanderer sich auf den Weg machten, damit Kinder sich draußen mit Spaß bewegen könnten. . .?

(heka)