Vorsicht vor falschen Polizisten am Telefon

Tipps : Vorsicht vor falschen Polizisten am Telefon

Die kfd hatte wieder zu einem Vortrag der Polizei eingeladen, bei dem es dieses Mal um das Thema „Kriminalität im Alltag“ ging. Im Mittelpunkt standen die Anrufe von Betrügern, die sich als Polizisten ausgaben.

Wenn sich am Telefon die Polizei meldet, geht zunächst wohl kaum jemand davon aus, dass der Anrufer ein Betrüger sein könnte. Doch solche Anrufe nehmen auch im Oberbergischen Kreis immer mehr zu, wie Kriminalhauptkommissar Walter Steinbrech jetzt bei einem Vortragsnachmittag im Katholischen Gemeindehaus berichtete, zu dem die Katholische Frauengemeinschaft (kfd) eingeladen hatte. Das Thema, zu dem auch der Hückeswagener Bezirksbeamte Andreas Roth einiges beitrug, lautetet „Kriminalität im Alltag“, der Schwerpunkt lag dabei auf dem Tatort am Telefon“. Die Polizisten berichteten über aktuelle Fälle aus dem Kreis, in denen sich falsche Polizisten am Telefon gemeldet hatten. Steinbrech gab dazu Auskunft, woran diese und die Betrugsmasche zu erkennen sind.

Die Täter sitzen meist im Ausland und rufen aus Callcentern an, berichtete der Kriminalhauptkommissar. Die wahre Herkunft des Anrufes wird verschleiert, so dass der Eindruck entsteht, der Anruf kommt tatsächlich von der Polizei. „Bei einem Anruf der echten Polizei erscheint jedoch niemals die Rufnummer 110 im Telefondisplay, da diese Notrufnummer ausschließlich zur Annahme von Notrufen der Bürger zur Verfügung steht“, berichtete Monika Wedekind von der kfd nach der Veranstaltung.

Die Polizisten appellierten, niemals Geld oder Wertsachen an unbekannte Personen, angebliche Mitarbeiter von Polizei, Staatsanwaltschaften, Gerichten oder
Geldinstituten zu übergeben. Auch sollten Unbekannten keine Auskünfte über Vermögensverhältnisse oder andere sensible Daten mitgeteilt werden. Wer dennoch Opfer eines solchen Anrufes geworden ist, sollte sich unbedingt an die Polizei wenden und Anzeige erstatten. „Die Geschädigten sollten sich nicht schämen darüber zu reden, denn gegen solche mit allen psychologischen Tricks arbeitenden Betrügern stehen viele hilflos gegenüber“, berichtete Steinbrech. Auch Menschen, die mitten im Leben stünden, seien schon auf solche Anrufe hereingefallen.

(büba)
Mehr von RP ONLINE