Hückeswagen: Vom Schlager zum Tauflied

Hückeswagen: Vom Schlager zum Tauflied

Der Name "Heinz-E. Klockhaus" steht nicht nur hinter Liedtexten berühmter Schlagersänger wie Nicole, Heino und Andy Borg. Auch kirchliche Texte, wie die "Tauflieder für Erwachsene", stammen aus seiner Feder.

Der Hückeswagener Buchautor und Liedtexter Heinz-Eckhard Klockhaus genießt den Luxus, nur noch das zu tun, was ihm Spaß macht. Nachdem der 74-Jährige über einen langen Zeitraum sehr erfolgreich Schlager- und volkstümliche Texte geschrieben hat, kommen nun vermehrt Chöre und Kirchengemeinden in den Genuss seiner Werke. Das Verlangen, einmal den Text eines absoluten Superhits der Schlagerszene zu verfassen, ist bei Heinz-E. Klockhaus schlicht nicht mehr vorhanden.

"Ich bin jetzt an dem Punkt angekommen, nur noch das zu schreiben, was mir Spaß macht", betont der Textdichter. Eine Serie von Liedern zur Ehre Gottes für gemischten Chor und zweistimmige Tauflieder für Erwachsene zählen zu den neuesten Werken des kreativen Schreibers.

Uraufführungen auf Video

Ein Zeitungsartikel der Evangelischen Kirche gab den Anstoß zu dieser Idee. "Ich habe gelesen, dass Erwachsenen-Taufen zunehmen, es aber an speziellen Liedern dafür fehlt", erzählt Klockhaus im Gespräch mit der BM. Herausgekommen ist eine Serie von Taufliedern im Ferrimontana-Verlag, musikalisch umgesetzt von Komponist Hermann Wojciechowski aus Wiesmoor. Anders als bei seinen Schlagertexten sieht und hört Heinz-Eckhard Klockhaus diese Kompositionen nicht im Fernsehen. Von der Uraufführung einiger Chorwerke hat er aber kleine Videos, die er sich am Computer anschauen kann. So wie das "Deo gratias", das mit Bläsern und Sängern im Gottesdienst in Bochum aufgeführt und gefilmt wurde.

  • Beer-Pong-Table : FaB spendet Spielgerät ans Jugendzentrum

Ein eher katholisches "Ave Sancta Maria" mit Dr. Christoph Kirchberg ist ebenso erschienen, fünf christliche Kanons befinden sich derzeit noch im Druck. Noch rechtzeitig zur Weihnachtszeit sollen fünf polnische Weihnachtslieder veröffentlicht werden, für die Klockhaus einen deutschen Text erdacht hat. Die Nachfrage nach diesen Chorvorlagen bestätigt Heinz-Eckhard Klockhaus: "Das ist ein tolles Gefühl und hat für mich selbst einen höheren Wert als 10 000 verkaufte CDs von Heino", sagt Klockhaus, dessen Liedtexte unter anderem auch auf Langspielplatten und CDs von Heino und Nicole zu finden sind.

Texte sind tiefgründiger geworden

Die Ideen scheinen dem Rentner dabei nicht auszugehen. Block und Kugelschreiber liegen immer bereit. "Ich schreibe meine Texte relativ schnell", erzählt der Schloss-Städter von der Kaiserhöhe. "Wenn ich lange brauche, lege ich den Text weg." Seit dem Tod seiner Ehefrau vor vier Jahren seien die Texte noch tiefgründiger und emotionaler geworden. Daher bereitet dem Witwer das Schreiben von Chorliedern und christlichen Texten derzeit so viel Freude. "Schlager sind Wegwerf-Artikel — ich schreibe für die Ewigkeit", sinniert der Liedtexter.

(heka)
Mehr von RP ONLINE