Vollsperrung der B 237 in Wipperfürth in den Ferien

Vollsperrung in Wipperfürth: Bundesstraße in Wipperfürth für sechs Wochen gesperrt

Wer bis Marienheide oder Gummersbach fahren muss, muss sich ab dem Wochenende in Wipperfürth auf massive Verkehrsbehinderungen einstellen – und das wahrscheinlich für mindestens sechs Wochen. Denn weil der Landesbetrieb Straßen.NRW die Fahrbahn der B 237 zwischen Leiersmühle (die große Kreuzung unterhalb des St.-Angela-Gymnasiums) und Ohl erneuert, wird die Bundesstraße schrittweise in mehreren Abschnitten voll gesperrt.

Wie Henrike Langen von der Bauabteilung des Landesbetriebs mitteilt, wird am kommenden Samstag, 14. Juni, die Baustelle eingerichtet; ab diesem Tag gilt die Vollsperrung. Die Arbeiten am erste Bauabschnitt zwischen Leiersmühle und Niederwipper starten dann am Montag. Bis Ende der Sommerferien soll die Fahrbahn bis Ohl erneuert sein. Die Anwohner können auch während der Bauarbeiten zu ihren Häusern und Wohnungen, müssen aber mit Behinderungen rechnen. Auch die Linienbusse – etwa die der Linie 336, die von Lennep über Hückeswagen nach Gummersbach und umgekehrt fährt – sollen laut Mitteilung der Wipperfürther Stadtverwaltung weiterhin über die B 237 und damit durch die Baustelle fahren können.

„Umleitungen in die Fahrtrichtungen Marienheide und Wipperfürth sind ausgeschildert“, versichert Henrike Langen. Richtung Wipperfürth geht’s ab Ohl über Kierspe und Kupferberg (über die L 528 und L 284) nach Wipperfürth. Zusätzlich kann die K 39 ab Ohl als Einbahnstraße bis Dohrgaul befahren werden. Wer Richtung Marienheide/Gummersbach will, muss ab Wipperfürth über die L 284 und L 302 nach Dohrgaul und von dort über die K 18 nach Marienheide.

  • Joachim
 Rüttgen
    Ansichtssache : Stadtmarketing ist ganz wichtig für die Schloss-Stadt

Langen: „Bei planmäßigem Verlauf soll die Fahrbahnerneuerung zum Ende der Sommerferien abgeschlossen sein. Insgesamt werden dann in sechs Wochen 43.500 Quadratmeter Fahrbahn erneuert.“ Nach den Sommerferien werden noch die neuen Schutzplanken errichtet. Dafür wird der Verkehr auf der B 237 in Teilabschnitten halbseitig mit Baustellenampel geregelt.

(büba)