Hückeswagen: "Viva la Musica" - das letzte Konzert mit Ingrid Kammerer

Hückeswagen : "Viva la Musica" - das letzte Konzert mit Ingrid Kammerer

Es dürfte am kommenden Sonntag hochemotional werden, wenn in der Pauluskirche die dritte "Musik in der Offenen Kirche" in diesem Jahr stattfindet. Denn wenn festliche Musik für Chor, Orgel und Orchester erklingt, gestaltet von der Evangelischen Kantorei Hückeswagen mit Gästen des Chorprojektes "Viva la Musica", wird es das letzte Konzert unter der Leitung von Ingrid Kammerer sein.

Zieht die Kantorin der Evangelischen Kirchengemeinde doch zusammen mit ihrem Mann Stefan, Kantor in Wipperfürth, im August ins hessische Korbach.

Die Kantorin hatte alle, die gerne das Chorsingen kennenlernen wollen, eingeladen, in nur wenigen Proben einige Musikstücke einzuüben, um sie im Konzert vorzutragen. Beim Konzert am 10. Juni wird das Ergebnis dieser Proben zu hören sein. So erklingen die Kantate "Sei Lob und Ehr dem höchsten Gut" von Johann Sebastian Bach und Chormusik anderer Komponisten. Begleitet wird der etwa 40-köpfige Chor vom Projektorchester "Viva la Musica" Hückeswagen, einem Ensemble aus professionellen Musikern der Region. Außerdem wirken die Gesangssolisten Heike Bader (Alt), Martin Logar (Tenor) und Hak-Young Lee (Bass) mit. Ergänzt wird das Programm durch ein Konzert für Orgel und Orchester von Georg Friedrich Händel. Den Solo-Orgelpart spielt dabei Inga Kuhnert. Die Gesamtleitung hat Ingrid Kammerer.

Der Eintritt ist kostenfrei, am Ausgang wird aber um eine Spende gebeten. Unterstützt wird das Konzert vom Förderkreis für Kirchenmusik in Hückeswagen.

So. 10. Juni, 17 Uhr, Pauluskirche, Marktstraße.

(büba)
Mehr von RP ONLINE