Hückeswagen: Vermülltes Lager nahe am Wupperufer

Hückeswagen : Vermülltes Lager nahe am Wupperufer

Beträchtlich gewütet haben noch Unbekannte in den zurückliegenden Tagen auf einem städtischen Grundstück gegenüber der Firma Klingelnberg, zwischen dem neuen Radweg auf der alten Bahntrasse und der Wupper. Wie Roland Kissau vom Ordnungsamt gestern mitteilte, wurden rund 20 Laubbäume auf dem Gelände gefällt, zum Teil auch "nur" beträchtlich beschädigt.

Außerdem bauten vermutlich die selben Rowdys aus verschiedenen Planen eine Art Zelt auf dem Grundstück auf. Ob sie darin über längere Zeit hinweg lebten, oder ob das große Zelt als Treffpunkt und Unterschlupf eingerichtet war, ist nicht bekannt. Jedenfalls lag im Umfeld zwischen gefällten Stämmen und den beschädigten Laubbäumen jede Menge Müll.

Mitarbeiter des Ordnungsamtes haben gestern Fotos von dem wilden Lager nahe dem neu gestalteten Wupperauen-Park gemacht. Außerdem erstatteten sie Strafanzeige gegen Unbekannt wegen der Sachbeschädigungen.

Ob die Polizei ermitteln kann, wer sich auf dem Grundstück ausgetobt hat und danach seinen Müll zurückließ, wird auch davon abhängen, ob Zeugen Hinweise geben. Wer etwas gesehen hat und möglicherweise etwas zu den Verursachern der Schäden sagen kann, wird gebeten, sich bei der Ordnungsbehörde der Stadt zu melden. Ansprechpartner dort ist Roland Kissau, Tel. 88-212.

(RP)
Mehr von RP ONLINE