1. NRW
  2. Städte
  3. Hückeswagen

Hückeswagen: Unfallopfer in Lebensgefahr

Hückeswagen : Unfallopfer in Lebensgefahr

Ein 44 Jahre alter Autofahrer aus Hückeswagen konnte am Donnerstagabend gegen 18.30 Uhr auf der Burger Straße in Wermelskirchen nicht mehr ausweichen, als plötzlich eine Frau mitten auf der Straße stand.

Der Wagen des Hückeswageners erfasste die 62-Jährige, die dabei schwerste Verletzungen erlitt. Ihr Kopf war mit solcher Wucht gegen die Windschutzscheibe geprallt, dass das Glas zersplitterte. Die Frau wurde in eine Kölner Spezialklinik gebracht; bei Redaktionsschluss gestern schwebte sie noch in Lebensgefahr. Warum die 62-Jährige im Dunkeln und bei Regen plötzlich auf der Straße gestanden hatte, ist laut Polizei unklar. Möglicherweise hatte sie von einer Bushaltestelle aus die Straße überqueren wollen.

Der 44-jährige Hückeswagener und seine Frau, die mit im Wagen saß, blieben unverletzt. Beide erlitten aber einen Schock.

(RP/rl)