Total Lokal: Traditionen zum Frühlingserwachen

Total Lokal : Traditionen zum Frühlingserwachen

Wenn der Frühling erwacht, die Sonne ein wohliges Gefühl vermittelt und die Temperaturen immer weiter auf der zweistelligen Skala klettern, leben viele Wetter-Traditionen auf. Da wären die Oben-Ohne-Fahrer, die die Dächer ihrer Autos öffnen und ihr Gefühl von Freiheit genießen. Es muss ja keiner wissen, dass ihnen unter normalen Umständen eigentlich zu kalt ist und sie mit ihrem Cabrio nur mit Sitzheizung durchs Bergische Land fahren.

Da wären die Frauen, die mit Ende des Winters keine Strümpfe mehr in den Schuhen tragen. Es ist ja inzwischen warm genug.

Und da wären die Männer, die daheim in den Keller hinabsteigen und die Heizung ausschalten, weil sie es für unangebracht halten, bei mehr als 15 Grad Außentemperatur im Haus noch für Wärme zu sorgen - im Übrigen ohne Nachfrage. Das weibliche Geschlecht hat schließlich mit seiner Strumpf-Verzichtserklärung den Sommer eingeläutet.

Aber auch das ist Tradition: Die Frage nach dem "Hast du die Heizung ausgeschaltet ? Ich friere." Logisch. Wer den ganzen Tag mit nackten Füßen in Schuhen unterwegs ist. . . Guido Radtke

(RP)