1. NRW
  2. Städte
  3. Hückeswagen

Hückeswagen: Tödlicher Unfall auf B 483 bei Buchholz

Hückeswagen : Tödlicher Unfall auf B 483 bei Buchholz

Eine 52-jährige Frau aus Radevormwald ist am Montagmorgen bei einem schweren Verkehrsunfall auf der B 483 zwischen Buchholz und der Rader Straße tödlich verletzt worden. Das Auto wurde in zwei Teile gerissen.

Wie die Polizei am Unfallort mitteilte, war die Radevormwalderin gegen 7.30 Uhr auf der geraden Strecke, auf der maximal 100 Stundenkilometer erlaubt sind, "mit weit überhöhter Geschwindigkeit" in Richtung Ortseingang Hückeswagen unterwegs. Dann brach ihr Kombi aus bislang ungeklärten Gründen nach links aus und prallte frontal gegen einen Baum. Der Aufprall war so heftig, dass das Auto in zwei Teile gerissen wurde. Die Fahrbahn und die nahe liegende Wiese waren übersät mit Trümmerteilen.

Den schweren Motorblock fanden die Rettungskräfte etwa 250 Meter von der Straße entfernt an einem Wäldchen. Weitere Autos waren nicht in den Unfall verwickelt, bestätigte ein Polizist.

Die Unfallstelle musste für die Bergungsarbeiten und die Unfallaufnahme komplett zwischen der Einmündung Mickenhagen und Radevormwald-Rädereichen gesperrt werden. Um 10.20 Uhr wurde die Sperrung aufgehoben. Der Verkehr wurde entlang der Bever-Talsperre umgeleitet.

(jco/ac)