Hückeswagen: TBH-Nachwuchs holt im ersten Jahr die Meisterschaft

Hückeswagen: TBH-Nachwuchs holt im ersten Jahr die Meisterschaft

Von null auf auf 100 ging es in dieser Saison für die Schüler-Mannschaft der Tischtennis-Abteilung des Turnerbunds Hückeswagen (TBH). Erst vor der Spielzeit gegründet, gelang dem Team in der Premieren-Saison direkt das Meisterstück in der Schüler-Kreisliga. Am vergangenen Sonntag besiegte der TBH den Tabellenzweiten BTV Wuppertal mit 7:3 und holte sich so im letzten Spiel noch den ersten Platz. Beide Teams hatten nach der Partie gleich viele Punkte, der TBH sicherten sich den Titel durch das bessere Spielverhältnis. Jonas Reingruber beendete die Saison als bester Spieler der Klasse mit 21 Siegen bei nur drei Niederlagen. "Die Abteilung ist sehr stolz auf die Leistung des Teams", sagt Trainer und Jugendwart Sven-Oliver Linder.

In den anderen Ligen ist die Saison noch nicht vorbei. Ganz eng geht es momentan in der Kreisliga A1 zu, die von der ersten Mannschaft des TBH angeführt wird. Dort gab es jetzt allerdings die erste Niederlage gegen den TTC Wuppertal 3. Die Gäste aus Hückeswagen verloren gleich die drei Eingangsdoppel und lagen mit 0:3 zurück. Diesen Rückstand konnten sie nicht mehr wettmachen und verloren am Ende mit 6:9. "Der Vorsprung zum Zweitplatzierten ASV Wuppertal II ist auf nur noch einen Punkt geschrumpft", sagt Linder, der für das Team spielt. Spannung für das kommende direkte Duell mit dem ASV am 10. April ist also programmiert. Ebenfalls spannend wird es zwei Tage vorher, wenn der TBH im Halbfinale des WTTV-Pokals gegen den SV Germania Salchendorf antritt.

Die zweite Mannschaft des TBH verlor in der Kreisklasse am vergangenen Wochenende mit 3:9 gegen den ESV Wuppertal Ost.

(kron)
Mehr von RP ONLINE