1. NRW
  2. Städte
  3. Hückeswagen
  4. Stadtgespräch

Vereinsticker: Viermal Edelmetall für Mifune-Kämpfer

Vereinsticker : Viermal Edelmetall für Mifune-Kämpfer

HÜCKESWAGEN (büba) Reichlich Edelmetall hatten die vier Judoka des Hückeswagener Judoclubs Mifune im Gepäck, als sie am Wochenende von den 22. Bethel Athletics aus Bielefeld zurückkehrten.

Die Kämpfer mit Handicap holten jeweils zweimal Gold und Silber, worüber sich die Trainer Jörg Musaeus und Eddy Tscheschlog sehr freuten.

Zu den Siegern der Judo-Wettkämpfe gehörte Ronny Günther, der in der Wertungsklasse 2 und der Gewichtsklasse bis 55 Kilogramm alle vier Kämpfe vorzeitig und zwei mit Ipon, der höchsten Wertung, beendete. Das brachte ihm natürlich die Goldmedaille ein. Ebenso ganz oben auf dem Siegerpodest landete Ben Musaeus (bis 75 Kilogramm). Der Wermelskirchener "Sportler des Jahres" kämpfte sich dreimal zum Sieg und beendete alle seine Kämpfe vorzeitig mit einem Ipon. In der Gewichtsklasse bis 78 Kilogramm kam Sebastian Ziemski auf den zweiten Platz. Gleich im ersten Kampf musste er eine Niederlage einstecken, die folgenden zwei Kämpfe gewann er aber überlegen jeweils mit Ipon. In der Wertungsklasse 1 (bis 100 Kilogramm) gewann Leo Petersberg zwei von vier Kämpfen, was ihm am Ende ebenfalls den zweiten Platz und damit eine Silbermedaille einbrachte. Tscheschlog: "Alle Kämpfer waren gut vorbereitet und top drauf." Am kommenden Freitag geht es zu einem weiteren großen Wettkampf nach Uster in der Schweiz. Bei den Internationalen Special-Olympics im G-Judo hatte Ben Musaeus im vorigen Jahr seinen ersten internationalen Titel geholt.

(RP)