Vereinsticker: Schützen starten Crowdfunding für Schießstand

Vereinsticker: Schützen starten Crowdfunding für Schießstand

HÜCKESWAGEN Verschärfte Richtlinien machen es notwendig: Der Kleinkaliber-Schießstand des Schützenvereins an der Ernst-Troost-Straße muss bis zum Jahresende mit einer neuen Be- und Entlüftungsanlage ausgestattet werden - ansonsten droht die Schließung. Für die Schützen ist diese Investition eine große finanzielle Belastung. "Das günstigste Angebot liegt derzeit bei 28.000 Euro", berichtet Schatzmeister Peter Doogs. Erst vor gut einem Jahr hatte der Schützenverein den Schießstand aufgrund von Baumängeln und der daraus entstandenen Undichtigkeit für 62.000 Euro sanieren lassen müssen. Um für die neue Anlage möglichst wenig über die Bank zu finanzieren, startet der Verein am kommenden Dienstag, 2. Mai, eine Crowdfunding-Initiative der Volksbank Oberberg unter dem Motto "Viele schaffen mehr". Schützenbruder Guido Verwied, Leiter der hiesigen Raiffeisenbank-Filiale (unter diesem Namen firmiert die Volksbank Oberberg in Hückeswagen), hatte die Idee ins Spiel gebracht.

HÜCKESWAGEN Verschärfte Richtlinien machen es notwendig: Der Kleinkaliber-Schießstand des Schützenvereins an der Ernst-Troost-Straße muss bis zum Jahresende mit einer neuen Be- und Entlüftungsanlage ausgestattet werden - ansonsten droht die Schließung. Für die Schützen ist diese Investition eine große finanzielle Belastung. "Das günstigste Angebot liegt derzeit bei 28.000 Euro", berichtet Schatzmeister Peter Doogs. Erst vor gut einem Jahr hatte der Schützenverein den Schießstand aufgrund von Baumängeln und der daraus entstandenen Undichtigkeit für 62.000 Euro sanieren lassen müssen. Um für die neue Anlage möglichst wenig über die Bank zu finanzieren, startet der Verein am kommenden Dienstag, 2. Mai, eine Crowdfunding-Initiative der Volksbank Oberberg unter dem Motto "Viele schaffen mehr". Schützenbruder Guido Verwied, Leiter der hiesigen Raiffeisenbank-Filiale (unter diesem Namen firmiert die Volksbank Oberberg in Hückeswagen), hatte die Idee ins Spiel gebracht.

Das Besondere an der Spendentopf-Initiative: Für jede Mindestspende ab fünf Euro zahlt die Volksbank zehn Euro extra. Die Schützen haben sich 5000 Euro als Ziel gesetzt. Am 2. Mai startet im Internet die Fan-Phase: Dabei müssen sich Freunde und Unterstützer innerhalb von 14 Tagen auf der Seite registrieren; 50 registrierte Fans werden benötigt. Sobald diese Zahl erreicht ist, startet die Finanzierungsphase - das Kernstück des Crowdfunding. "Wir freuen uns über jede Spende. Nach oben hin sind keine Grenzen gesetzt", sagt Schützenchef Stefan Lorse. Innerhalb von 75 Tagen muss der Zielbetrag von 5000 Euro erreicht sein, andernfalls ist die Aktion gescheitert und die Spender erhalten ihr Geld zurück. Die Vereinsmitglieder hoffen daher auf viele Unterstützer. "Wir haben alles in Bewegung gesetzt und auch die befreundeten Schützenvereine und die Vereine des Stadtsportverbands angeschrieben", sagt Doogs.

Die Endphase der Initiative fällt in die Zeit des Schützenfests. "So können wir eventuell noch den einen oder anderen Gast im Zelt erreichen und auf die Initiative aufmerksam machen", fügt Lorse hinzu. Das Schützenfest selbst dient nicht als potenzielle Einnahmequelle. "Die Aufwendungen für das Zelt und die Musik sind sehr hoch. Wir sind zufrieden, wenn wir eine schwarze Null schreiben", betont der Vorsitzende.

Die Be- und Entlüftungsanlage soll zukünftig dafür sorgen, dass ein leichter Luftstrom die beim Schießen austretenden Gase und Stäube vom Schützen wegführt, um Gesundheitsschäden durch das Einatmen zu vermeiden. Das käme auch der Jugend zugute. "Nur optimale Trainingsbedingungen ermöglichen sportliche Erfolge", betont Doogs. Unterstützung erhofft sich der Verein auch von den Hückeswagenern und Vereinen, die am jährlichen Vereins-, Ostereier- oder Weihnachtspreisschießen teilnehmen.

Wer am Crowdfunding teilnehmen möchte, muss mindestens 16 Jahre alt sein und eine gültige E-Mail-Adresse habe. Gespendet werden kann via Giropay, Kreditkarte oder mittels Bankbeleg. Der Schützenverein ist berechtigt, Spendenquittungen auszustellen.

Der Link zur Crowdfunding-Initiative ist zusätzlich auf der Internet- und Facebookseite der Schützen zu finden. https://oberberg.viele-schaffen-mehr.de/beuluft

HEIKE KARSTEN

(RP)