Szene: "Schnafftival" in Köln mit Wasserfuhr-Brüdern

Szene: "Schnafftival" in Köln mit Wasserfuhr-Brüdern

HÜCKESWAGEN/KÖLN (büba) Die Hückeswagener Brüder Julian und Roman Wasserfuhr gehören zu den renommiertesten Jazz-Musikern in Deutschland. Für die Aufnahmen ihres im Frühjahr erschienenen Albums "Landed in Brooklyn" reisten sie ins Mutterland des Jazz - in die USA - und schlugen dort mit amerikanischen Jazzstars ein weiteres Kapitel ihrer beeindruckenden Karriere auf. Doch seit einigen Monaten "feilen" die Jazz-Brüder noch an einer zweiten Karriere: an der der Bierbrauer. Im heimischen Keller an der Heidenstraße haben sie das Schnaffbier entwickelt und brauen es dort - ein leicht obergäriges Bier mit natürlicher Trübung und einem deutlichen Hopfengeschmack. Die ersten 1600 Liter brachten Roman und Julian Wasserfuhr am Altstadtfest-Wochenende unter die Leute. Nun soll es zwar (noch) nicht die ganze Welt, immerhin aber das Rheinland erobern. Und deshalb stellen es die Brüder am Freitag und Samstag, 23./24. November, beim "Schnafftival" im Alten Pfandhaus Köln, Kartäuserwall 20, vor. Neben Julian Wasserfuhr (Trompete und Flügelhorn) und Roman Wasserfuhr (Piano, Synthesizer) sind noch Markus Schieferdecker (Bass), Oliver Rehmann und Bodek Janke (beide Schlagzeug) sowie als Special Guest der Gitarrist Martin Scales dabei.

HÜCKESWAGEN/KÖLN (büba) Die Hückeswagener Brüder Julian und Roman Wasserfuhr gehören zu den renommiertesten Jazz-Musikern in Deutschland. Für die Aufnahmen ihres im Frühjahr erschienenen Albums "Landed in Brooklyn" reisten sie ins Mutterland des Jazz - in die USA - und schlugen dort mit amerikanischen Jazzstars ein weiteres Kapitel ihrer beeindruckenden Karriere auf. Doch seit einigen Monaten "feilen" die Jazz-Brüder noch an einer zweiten Karriere: an der der Bierbrauer. Im heimischen Keller an der Heidenstraße haben sie das Schnaffbier entwickelt und brauen es dort - ein leicht obergäriges Bier mit natürlicher Trübung und einem deutlichen Hopfengeschmack. Die ersten 1600 Liter brachten Roman und Julian Wasserfuhr am Altstadtfest-Wochenende unter die Leute. Nun soll es zwar (noch) nicht die ganze Welt, immerhin aber das Rheinland erobern. Und deshalb stellen es die Brüder am Freitag und Samstag, 23./24. November, beim "Schnafftival" im Alten Pfandhaus Köln, Kartäuserwall 20, vor. Neben Julian Wasserfuhr (Trompete und Flügelhorn) und Roman Wasserfuhr (Piano, Synthesizer) sind noch Markus Schieferdecker (Bass), Oliver Rehmann und Bodek Janke (beide Schlagzeug) sowie als Special Guest der Gitarrist Martin Scales dabei.

"Schnaff", das Jazz-Bier, soll an diesen beiden Abenden seine Rheinland-Premiere feiern. Zudem werden unter anderem die Titel des neuen Albums "Landed in Brooklyn" zu hören sein. Beginn ist jeweils um 20 Uhr; Einlass ist ab 19 Uhr. Karten zum Preis von 23 Euro (Schüler, Studenten, Wehr- und Ersatzdienstleistende zahlen 14 Euro) gibt's im Vorverkauf unter www.eventim.de.

  • Radevormwald : "Schnafftival" in Köln mit Wasserfuhr-Brüdern

Weitere Infos online unter: www.schnaff.beer www.wasserfuhr-jazz.com

(RP)
Mehr von RP ONLINE