Persönlich: Neuer Dezernent des Gesundheitsamts wechselt von Krankenkasse zum Kreis

Persönlich: Neuer Dezernent des Gesundheitsamts wechselt von Krankenkasse zum Kreis

OBERBERG (wos) Ralf Schmallenbach wird der neue Sozial- und Gesundheitsdezernent des Oberbergischen Kreises. Der 48-Jährige ist ab dem 1. Oktober für das Amt für Schule und Bildung, das Amt für Soziale Angelegenheiten, das Kreisjugendamt und das Gesundheitsamt zuständig. "Mit Ralf Schmallenbach haben wir erneut einen exzellenten Fachmann an der Spitze des Dezernats", ist sich Landrat Jochen Hagt sicher. Schmallenbach wird Nachfolger von Dr. Jorg Nürmberger, der Ende Mai in den Ruhestand gegangen war.

OBERBERG (wos) Ralf Schmallenbach wird der neue Sozial- und Gesundheitsdezernent des Oberbergischen Kreises. Der 48-Jährige ist ab dem 1. Oktober für das Amt für Schule und Bildung, das Amt für Soziale Angelegenheiten, das Kreisjugendamt und das Gesundheitsamt zuständig. "Mit Ralf Schmallenbach haben wir erneut einen exzellenten Fachmann an der Spitze des Dezernats", ist sich Landrat Jochen Hagt sicher. Schmallenbach wird Nachfolger von Dr. Jorg Nürmberger, der Ende Mai in den Ruhestand gegangen war.

Ralf Schmallenbach war bis Mitte 2014 Regionaldirektor der AOK Regionaldirektion Oberberg. Seit 1986 ist er für die Krankenkasse tätig und war unter anderem elf Jahre lang Geschäftsstellenleiter für die Kommunen Marienheide, Gummersbach und Bergneustadt. Derzeit ist der studierte Betriebswirt stellvertretender Regionaldirektor für das Gesundheitsmanagement der AOK Regionaldirektion Wuppertal/Remscheid/Solingen. "Ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung und die interessanten Aufgabengebiete, die mich erwarten", erklärt Schmallenbach.

(RP)