Tourismus: Drei Städte machen Werbung für das Bergische auf Messe in Bonn

Tourismus: Drei Städte machen Werbung für das Bergische auf Messe in Bonn

BONN/HÜCKESWAGEN (büba) Gemeinsam präsentierten sich am Sonntag Hückeswagen, Radevormwald und Wipperfürth auf der RadReisemesse in Bonn. Zu deren 20. Auflage habe sie den neuen Namen "Rad + Freizeit - Die ADFC-RadReisemesse" bekommen, berichtete gestern Torsten Kemper von der Stadtverwaltung, ziehe aber weiterhin interessierte Radfahrer aus Nah und Fern an. Trotz der eisigen Kälte warteten schon zur Eröffnung der Messe um 11 Uhr fast 100 Besucher an den Eingängen der Messehalle.

Gemeinsam präsentierten sich am Sonntag Hückeswagen, Radevormwald und Wipperfürth auf der RadReisemesse in Bonn. Zu deren 20. Auflage habe sie den neuen Namen "Rad + Freizeit - Die ADFC-RadReisemesse" bekommen, berichtete gestern Torsten Kemper von der Stadtverwaltung, ziehe aber weiterhin interessierte Radfahrer aus Nah und Fern an. Trotz der eisigen Kälte warteten schon zur Eröffnung der Messe um 11 Uhr fast 100 Besucher an den Eingängen der Messehalle.

Die drei Städte aus dem oberbergischen Norden stellten dort ihr breites Angebot für Besucher auf zwei Rädern vor. "Es hat sich bewährt, dass die drei Kommunen gemeinsam auftreten und für die attraktive Region im Bergischen Land werben", schreibt Kemper in einer Pressemitteilung. Für alle drei Städte waren in diesem Jahr wieder die Bergischen Panorama-Radwege ein besonderer Höhepunkt. Dazu kommt 2018 noch das Trassentreffen am 10. Juni, das viele Besucher anlocken soll. Hingewiesen wurde am Gemeinschaftsstand auch auf den Bergischen Fahrradbus, der seit dem vorigen Wochenende wieder zwischen Leverkusen und Marienheide verkehrt und dabei auch Station in Hückeswagen und Wipperfürth macht. Er sei besonders praktisch für Gäste der Region, betonte Kemper.

Als lokale Besonderheiten präsentierte die Hansestadt die neue Wipp-App sowie die Kirchdorfradwege und Radevormwald das Buderus-Volksradfahren am 27. Mai, die Bismarck-Zweirad-Ausstellung und die Draisinenfahrten. Kemper: "Hückeswagen hat für die Besucher der Altstadt viele neue Möglichkeiten mit verschiedenen Gästeführungen anzubieten. Und wer den Drahtesel mal stehen lassen möchte, ist bei der Bergischen Wanderwoche vom 26. Mai bis 3. Juni besonders gut aufgehoben."

Die drei Tourismus-Mitarbeiterinnen Heike Rösner (Hückeswagen), Anja Elsermann (Wipperfürth) und Heike Ueberall (Radevormwald) waren am Ende des Tages erschöpft, aber auch froh, dass viele Besucher großes Interesse an den Erholungs- und Freizeitmöglichkeiten im Bergischen Land hatten.

(büba)