Unterwegs: 47 Ehrenamtler aus Oberberg bei Carsten Brodesser in Berlin

Unterwegs: 47 Ehrenamtler aus Oberberg bei Carsten Brodesser in Berlin

OBERBERG (rue) Die Gedenkstätte "Potsdamer Abkommen", eine Ausstellung zum "Alltag in der DDR", die Stasi-Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen und eine ausgedehnte Spree-Rundfahrt standen für knapp vier Dutzend Oberberger in den vergangenen Tagen auf dem Programm. Sie waren vom CDU-Bundestagsabgeordneten Dr. Carsten Brodesser nach Berlin zu einer politischen Bildungsreise eingeladen worden. Brodesser hatte dabei bewusst ehrenamtlich tätige Menschen eingeladen, um deren Arbeit zu honorieren. "Für unsere Gesellschaft ist das Ehrenamt enorm wichtig. Man kann diesen Menschen nicht genug danken, für die Zeit die sie für andere Menschen aufbringen", sagte er. Die engagierten Oberberger kamen beispielsweise aus der Asylhilfe, aus Sport- und Karnevalsvereinen sowie aus dem Schützenwesen.

OBERBERG (rue) Die Gedenkstätte "Potsdamer Abkommen", eine Ausstellung zum "Alltag in der DDR", die Stasi-Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen und eine ausgedehnte Spree-Rundfahrt standen für knapp vier Dutzend Oberberger in den vergangenen Tagen auf dem Programm. Sie waren vom CDU-Bundestagsabgeordneten Dr. Carsten Brodesser nach Berlin zu einer politischen Bildungsreise eingeladen worden. Brodesser hatte dabei bewusst ehrenamtlich tätige Menschen eingeladen, um deren Arbeit zu honorieren. "Für unsere Gesellschaft ist das Ehrenamt enorm wichtig. Man kann diesen Menschen nicht genug danken, für die Zeit die sie für andere Menschen aufbringen", sagte er. Die engagierten Oberberger kamen beispielsweise aus der Asylhilfe, aus Sport- und Karnevalsvereinen sowie aus dem Schützenwesen.

Die Gruppe besuchte zuerst den Deutschen Bundestag und erhielt eine exklusive Führung durch den Reichstag und seine Nebengebäude. Anschließend diskutierten die Gäste mit Brodesser über aktuelle politische Themen. Dieses Gespräch fand in dem Raum statt, in dem Brodesser sonst seine finanzpolitische Arbeit ausführt.

  • Politisch : Brodesser lud Oberberger zum Bierchen

Am Nachmittag folgten der Besuch im Bundeskanzleramt und ein Abendessen, ehe die Gruppe den Heimweg antrat. "Es war eine tolle Zeit mit vielen spannenden Gesprächen und neuen Bekanntschaften. Bereits jetzt freue ich mich auf den nächsten Besuch von weiteren Ehrenamtlichen Oberbergern im kommenden Monat", sagte Brodesser.

(RP)
Mehr von RP ONLINE