1. NRW
  2. Städte
  3. Hückeswagen

St. Angela Wipperfürth übergibt Preise für fleißige „Kilometersammler“

Hückeswagener Schüler unter den Gewinnern : St. Angela übergibt Preise für fleißige „Kilometersammler“

Mit einem Wettbewerb sollten die Schüler des St.-Angela-Gymnasiums Bewegungsanreize im Lockdown bekommen. Unter den Preisträgern ist auch ein 15-jähriger Hückeswagener.

Die vergangene Woche bedeutete für die Schüler im Oberbergischen Kreis die Rückkehr zum Präsenzunterricht – den fallenden Inzidenzzahlen sei’s gedankt. Zum Abschluss dieser ersten Woche Normalität durften sich einige Kinder und Jugendliche des Erzbischöflichen St.-Angela-Gymnasiums in Wipperfürth, dessen Schüler zu einem Viertel aus Hückeswagen kommt, zudem noch über Preise freuen. „Wir haben auch im Distanzunterricht versucht, Sportunterricht anzubieten. Was aber natürlich nicht ganz so einfach war“, sagte Sportlehrerin Tamara Pavlovic. Also habe sie versucht, den Schülern mit einem Wettbewerb einen zusätzlichen Anreiz zur Bewegung zu geben: Die „Kilometersammler“ konnten sich im Februar und März auf den Weg machen, möglichst viele Kilometer zu gehen, zu joggen oder zu laufen.

 „Die Teilnehmer sollten ihre Strecken mit einer Tracking-App aufzeichnen und die Screenshots in einem Bereich der Lernplattform Moodle der Schule hochladen“, berichtete Tamara Pavlovic. Mit der Preisverleihung habe man gewartet, bis wieder alle Schüler in der Schule seien.

  • Matthias Müssener (l.) und Alfons Herweg
    Radfahren in der Schloss-Stadt : ADFC hat jetzt auch Ortsgruppe in Hückeswagen
  • Rund 35 Teilnehmer radelten mit bei
    Wettbewerb zum Klimaschutz : CDU liegt beim Stadtradeln in Düsseldorf vor den Grünen
  • Die Futsal-Einheit machte den Schülern am
    Sport in Düsseldorf : F95-Futsaler bedanken sich bei Schülern

„Es sind wirklich sehr eindrucksvolle Ergebnisse herausgekommen“, kommentierte Konrektor Norbert Kemper, der mit seiner Kollegin die Preise an die fleißigen „Kilometersammler“ übergab. Es wurden sowohl Einzel- als auch Klassenpreise verliehen. Den ersten Platz machte die Klasse 6d mit 3144 Kilometern – die Kinder erhielten einen zusätzlichen Wandertag und 100 Euro Preisgeld. Auf dem zweiten Platz landete die Klasse 5a mit 2946 Kilometern, gefolgt von der Klasse 7a mit 2100 Kilometern. In der Einzelwertung der Klassen 5 bis 8 erhielt die zwölfjährige Elena Oellermann als Erstplatzierte eine Powerbank – die Sechstklässlerin aus Lindlar lief 1140,6 Kilometer.

Aus Hückeswagen war Jan Breitkopf (15) mit dabei. Er sei viel spazieren gegangen und habe 212 Kilometer und damit den dritten Platz in seiner Altersgruppe geschafft. „Ich war viel in den Wupperauen und der Karquelle spazieren. Es war eine schöne Ablenkung in der Corona-Zeit“, berichtet der Hückeswagener. Jan erhielt dafür eine faltbare Trinkflasche als Preis. „Ich habe ab und zu bei Moodle geguckt, aber nicht wirklich damit gerechnet, einen Preis zu bekommen“, sagt er.