1. NRW
  2. Städte
  3. Hückeswagen

Sparkasse Radevormwald-Hückeswagen hilft Vereinen in Not

Hückeswagen / Radevormwald : Sparkasse hilft Vereinen in Not

Die Corona-Krise bringt auch Sportvereine und Kulturschaffende an ihre (finanziellen) Grenzen. Vor allem, weil nun auch viele Veranstaltungen bis mindestens Ende August abgesagt werden mussten. Somit fehlt es ihnen an fest eingeplanten Mitteln.

Innerhalb von wenigen Wochen hat sich die Welt rasant verändert, auch die lokale: Die Corona-Pandemie hat auf vielen Schauplätzen zu plötzlichen Veränderungen geführt, und seitdem tun nicht nur bei der lokalen Wirtschaft teils tiefgreifende Probleme auf, auch Kulturschaffenden und Sportvereinen bekommen zunehmend Schwierigkeiten. „Der Vorstand der Sparkasse entschied sehr schnell, dass alle Finanzzusagen für Veranstaltungs- und Sponsorentermine beibehalten werden, egal wann in diesem Jahr die entsprechende Maßnahme zur Umsetzung kommen wird“, teilte jetzt Michael Scholz, Pressesprecher der Sparkasse Radevormwald-Hückeswagen, mit. Das gelte auch für Sponsorenverträge mit gemeinnützigen Vereinen, egal wann der Spiel- oder Kulturbetrieb wieder aufgenommen werde. Die Zusagen würden aufrechterhalten, bis die Aktion entweder veranstaltet oder offiziell abgesagt worden sei.

Gleichzeitig erreichten die Sparkasse Hilferufe um Unterstützung, weil wegen der Absage von Großveranstaltungen bis mindestens 31. August – in Hückeswagen mit dem Aus des Altstadtfestes auch darüber hinaus – den Vereinen nun eingeplante und größtenteils dringend benötigte Einnahmen fehlen werden. Neben den aktuellen Ausschüttungen der beiden Sparkassen-Stiftungen (die BM berichtete in der vorigen Woche) beschloss die Sparkasse, einen Sonderfond für Radevormwald und Hückeswagen zur Verfügung zu stellen. Der bewegt sich laut Scholz im fünfstelligen Bereich. Insbesondere gefördert werden sollen die Musikschulen beider Städte, das Kultur-Haus Zach, der Kulturkreis Radevormwald, die Arbeit der Freunde und Förderer der Jugendpflege in Hückeswagen und das DRK Dahlhausen. Die Hilfe ist in der Regel finanzieller Art, kann mitunter aber auch Sachleistungen beinhalten – etwa bei der Bedürftigenhilfe, dem Mittagstisch, der Bereitstellung von Schutzmaterialien oder für Onlineaktionen für Kinder

„Darüber hinaus wurde bis heute bereits bei einer Vielzahl von Hilfsaktionen hinter den Kulissen mitgearbeitet“, versichert der Sprecher der Sparkassen.

(büba)