Menschen vom Markt: Siegfried Knof seit 53 Jahren Gärtner aus Leidenschaft

Menschen vom Markt : Siegfried Knof seit 53 Jahren Gärtner aus Leidenschaft

Siegfried Knof hat viel zu tun jeden Donnerstagsmorgen, denn sein Blumenstand auf dem Wochenmarkt ist regelmäßig gut besucht. "Es gibt anscheinend noch Bedarf an Pflanzen in Hückeswagen", sagt der Gärtner.

Der 72-Jährige verkauft Gemüsepflanzen, Kräuter und alles, was sonst noch grünt. Seit 1960 ist er Blumenhändler, seit 50 Jahren kommt er nach Hückeswagen - "und bin immer noch nicht reich geworden", sagt er lachend. Deswegen kommt er weiterhin jeden Donnerstag in die Schloss-Stadt, um seinen Stand auf der Bahnhofstraße aufzubauen. Der späte Zeitpunkt in der Woche sei jedoch nicht ideal für Blumenhändler. "Die Leute warten nicht bis Donnerstag, um Blumen zu kaufen", sagt er. Deswegen sei er auch regelmäßig auf dem Remscheider Markt vertreten, wenn er sich nicht gerade in seiner Gärtnerei in Wuppertal-Cronenberg um das Gedeihen des Grünzeugs kümmert.

Die Hochsaison sei zwar im Mai. Doch sobald das Wetter etwas besser werde, würden auch wieder die Hückeswagener ihren grünen Daumen entdecken, meint er. Er selber habe immer noch Spaß an der Gärtnerei. "Ich habe natürlich eine gewisse Erfahrung, die ich an die Leute weitergeben kann", sagt Knof. Und wenn es nur ein einfacher Tipp ist, wie bei einer Kundin, die ihre Fleißigen Lieschen unter Wasser gesetzt hat und die jetzt welken. "Die muss natürlich ein Loch in den Blumenkasten bohren", erklärt Knof wie selbstverständlich die richtige Vorgehensweise.

Konkurrenz von gegenüber, wo ein anderer Blumenhändler Pflanzen an die Kundschaft bringt, fürchtet er nicht. Schließlich sei er schon jahrelang dabei. Trotzdem sei ihm letztens ein Kunde auf der Suche nach Salat "rübergezogen". "Das trübt mir die Freunde an meinem Beruf aber nicht", sagt er. "Ich habe noch Spaß daran. Und ich mache so lange weiter, bis ich keinen Spaß mehr habe." Eine Favoritin unter den Pflanzen hat er sich in all den Jahren nicht ausgeguckt. "Die sind alle außergewöhnlich schön", sagt der 72-Jährige.

Wochenmarkt jeden Donnerstag (außer an Feiertagen), 8 bis 13 Uhr, auf der gesperrten Bahnhofstraße.

(cbu)
Mehr von RP ONLINE