1. NRW
  2. Städte
  3. Hückeswagen

Schnee und Eis sorgen für Staus, Unfälle und einen Verletzten

Schnee und Eis sorgen für Staus, Unfälle und einen Verletzten

Der Winter hatte auch die Schloss-Stadt gestern Morgen fest im Griff. Aufgrund des starken Schneefalls gab es auf vielen Straßen eine festgefahrene Schneedecke, die sich vor allem im Berufsverkehr als Eisfläche präsentierte - etwa im Bereich Scheideweg/Dreibäumen. Im gesamten Oberbergischen Kreis sorgte der Wintereinbruch zwischen 4.30 und 11 Uhr für zum Teil chaotische Verkehrsverhältnisse mit quer stehenden Lkw, in Graben gerutschte Autos und Blechschäden.

Die Polizei verzeichnete insgesamt 24 Unfälle. Dreimal krachte es in Hückeswagen aufgrund von Eisglätte - um 1.24 Uhr auf der Peterstraße, um 7.40 Uhr auf der Kölner Straße und um 8.06 Uhr in Dreibäumen. Am Bergischen Kreisel war gegen 4.30 Uhr ein 15-Tonner von der Fahrbahn abgekommen, der später mit einem Kran geborgen werden musste. Laut Polizei-Sprecherin Monika Treutler war der Kreisverkehr bis 7.40 Uhr wegen der Bergungsarbeiten gesperrt, was im Bereich Rader- / Bach-/ Alte Ladestraße für große Verkehrsbehinderungen sorgte.

Ein 78-jähriger Hückeswagener wurde zudem am Morgen schwer verletzt, als er laut Polizeibericht auf der Blumenstraße Schnee räumte. Er war von dem Wagen eines 77-Jährigen angefahren worden, der rückwärts aus seiner Garagenausfahrt setzte. Der 78-Jährige wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

(büba)