RSV 09 Hückeswagen feiert 110-Jähriges mit Herrenturnier und erstem Spiel der Damenmannschaft

RSV 09 Hückeswagen : Raspo-Herrenturnier mit erstem Spiel des Damen-Teams

Der RSV Hückeswagen hatte anlässlich seines 110-jährigen Bestehens zum Turnier geladen – und viele befreundete Vereine kamen zur Schnabelsmühle

Sie hatten Getränke kalt gestellt, den Platz vorbereitet und Gäste geladen: Zum 110-jährgen Bestehen ihres Fußballvereins legten sich die Herrenmannschaften des RSV 09 Hückeswagen am Sonntag richtig ins Zeug. Zwölf Mannschaften aus der Region spielten bei sommerlichen Temperaturen an der Schnabelsmühle um den Pokal. „Eigentlich wollten wir den runden Geburtstag noch viel größer mit einem Festwochenende und gemeinsam mit der Jugend feiern“, berichtete Raspo-Trainer David Cocina. Aber das große Fest hatte der Verein dann doch auf den Oktober verlegt – dann soll drei Tage lang gefeiert werden.

Am Sonntag begnügten sich die Sportler mit einem Turnier der Herren, das von einem Einlagespiel der Damenmannschaft unterbrochen wurde. Trotz der Temperaturen zeigten die Fußballer schon am Vormittag vollen Einsatz auf dem Feld. Der Wasserschlauch am Spielfeldrand erlaubte eine Abkühlung, die die Sportler mit steigenden Temperaturen gerne in Anspruch nahmen.

In der Mittagspause liefen dann zwei Damenmannschaften auf: Die Fußballerinnen aus Opladen waren zu Gast beim ersten Spiel der neuen Raspo-Mannschaft an, die erst seit vergangenem Jahr trainiert und noch Spielerinnen sucht (trainiert wird immer mittwochs, 19.30 Uhr, auf dem Sportplatz). Die Gastgeberinnen siegten mit 2:1 dank der beiden Tore von Hanna Ligges jeweils nach Vorbereitung von Natalie Hütten – dabei spielt der Gegner bereits seit Jahren in der Kreisklasse.

Anschließend übernahmen an der Schnabelsmühle wieder die Herren, bis am Abend schließlich das Finale anstand. Und beinahe hätten die erfolgsverwöhnten Spieler vom SC Heide ihre Serie fortgesetzt: Erst im Finale gegen Casa Ducale endete die Serie des Kreisliga-A-Aufsteigers aus Hückeswagen. Auf Platz drei landete der TuS Egen.

(resa)
Mehr von RP ONLINE