Hückeswagen: Realschul-Förderverein investiert wieder

Hückeswagen : Realschul-Förderverein investiert wieder

Dass der Bürgerentscheid Erfolg hatte und die Realschule somit an ihrem Standort verbleiben kann, erleichtert den Förderverein. "Jetzt können wir die Schule weiter vorantreiben", sagte der Vorsitzende Dieter Schruff bei der Jahresversammlung am Mittwochabend in der Realschule. Gerade bei der Anschaffung technischer Ausstattungen sei man in den vergangenen Jahren verhalten gewesen - aus Sorge, sie bei einem Umzug ins Hauptschulgebäude nicht mitnehmen zu können.

Im Haushaltsplan des Fördervereins sind für dieses Jahr insgesamt 12.000 Euro vorgesehen, die für die Orchesterarbeit (Anschaffung von Instrumenten), Exkursionen und Klassenfahrten, Unterrichtsprojekte und individuelle Förderungen ausgegeben werden können. Allein 3000 Euro sind für die technische Ausstattung bestimmt. "Wir möchten die Testphase der Tablet-Klasse damit ausweiten und die Schule fit für die Zukunft machen", kündigte Schulleiterin Christiane Klur den Ausbau des IT-Bereichs an. Die damalige Entscheidung, auf die Anschaffung von Smartboards zu verzichten, sei goldrichtig gewesen. "Die iPads sind wesentlich handhabbarer", sagte sie.

Ohne die Unterstützung des Fördervereins wären beispielsweise die Fahrten nach Auschwitz und Paris, neue Instrumente für die Orchesterarbeit und die Ausstattung der Schulbücherei kaum möglich.

Ein weiterer wichtiger Punkt auf der Tagesordnung waren die Neuwahlen mehrerer Vorstandsmitglieder. Dieter Schruff und sein Stellvertreter Detlef Wilms gaben ihre Posten ab. "Wir entfernen uns immer mehr von den Eltern und Schülern, daher ist es der richtige Zeitpunkt, um Jüngeren den Vortritt zu geben", sagte Schruff. Beide beteuerten jedoch, der Schule wie auch dem Förderverein treu bleiben zu wollen.

Foto: Hertgen Nico

Schruff prägte bereits zu seiner Zeit als Schulleiter von 1987 bis 2009 als "geborenes Mitglied", danach ein Jahr als stellvertretender und seitdem als Vorsitzender die Geschicke des Fördervereins, der 470 Mitglieder hat. Die 20 Stimmberechtigten wählten einstimmig den krankheitsbedingt abwesenden Ralf Michael Schröder zum neuen Vorsitzenden. Der Vater von drei Kindern hat selbst zwei Töchter an der Schule. Schriftlich vermittelte der Bilanzbuchhalter: "Gerade im Hinblick auf die künftige Gestaltung der Schullandschaft in unserer Stadt benötigt die Schulleitung verlässliche Partner an ihrer Seite."

Als seine Stellvertreterinnen wurden Fannoula Kasnakidou und Antje Valk gewählt. Marco Nassenstein ist neuer stellvertretender Kassenwart, Sabine Reuter stellvertretende Schriftführerin. Detlef Wilms legte dem neuen Vorstand noch etwas ans Herz: "Wir tun es nicht für uns, wir tun's für unserer Kinder."

(heka)