Hückeswagen: RBS bereitet sich für 2019 auf die 50-Jahr-Feier vor

Hückeswagen: RBS bereitet sich für 2019 auf die 50-Jahr-Feier vor

Vor allem nach vorne gerichtet war der Blick am Mittwochabend auf der Jahreshauptversammlung der Rehabilitations- und Behinderten-Sportgemeinschaft im Hotel Kniep. Schließlich kann die RBS im nächsten Jahr auf ein halbes Jahrhundert des Bestehens zurückblicken. "Daher sind im Fokus der Vorstands- und Vereinsarbeit natürlich vor allem die Vorbereitungen zur großen Feier am 18. Mai 2019", sagte die Vorsitzende Brigitte Thiel. Dafür sei bereits die Mehrzweckhalle im Brunsbachtal für ein großes Familienfest reserviert worden. Die RBS werde dann auf vielfältige Weise zeigen, was sie im Angebot habe.

Auch im abgelaufenen Jahr war die RBS aktiv. So sei das Sportcamp im sauerländischen Hachen bei den Teilnehmern sehr gut angekommen. "Im Herbst fahren wir wieder hin", sagte Thiel. Genau wie nach Zwiesel im Bayerischen Wald. "Der Lehrgang Ski Nordisch gehört schon fast zur guten RBS-Tradition", sagte die Vorsitzende. Im Winter war der Verein mit 35 Menschen mit Behinderung und 15 Betreuern dort gewesen. Darunter waren auch Schüler zweier Förderschulen aus Düsseldorf, mit denen die RBS eine Kooperation pflegt.

Eine weitere Kooperation gibt es zudem seit einigen Jahren mit einer Förderschule in Wuppertal. "Dort gibt es sechs gemeinsame Judo-Gruppen, die teilweise auch an Schulmeisterschaften teilnehmen", berichtete Thiel. Zurzeit seien drei Lehrer in Kiel bei den Special Olympics Deutschland, an denen auch eine Sportlerin der RBS teilnimmt. Thiel: "Unsere erfolgreiche Judoka Laura Schwiergolik, die gerade Dritte in ihrer Wettkampfklasse bei den Deutschen Meisterschaften in Berlin geworden ist, tritt in Kiel mit an."

  • Vereinsticker : RBS-Judoka wird Dritte bei der DM

Auch jenseits des reinen sportlichen Angebots habe die RBS rege am Leben in der Schloss-Stadt teilgenommen: "Wir waren bei der Aktion ,Saubere Stadt' ebenso mit dabei, wie beim Altstadtfest, beim Fackelumzug zum Weihnachtsmarkt oder beim Kinderdorf und der Knax-Spieleparty", zählte die Vorsitzende auf. "Wenn in Hückeswagen was los ist, sind wir auch mit dabei." Für die Senioren im RBS organisiert Ehrenvorsitzender Horst Hellering die Seniorenfahrt - und das im Alter von 89 Jahren.

Für ihre langjährige Mitgliedschaft in der RBS wurden schließlich Annegret und Heribert Gregus (je zehn Jahre), Annemarie Hohage und Tanja Leonhardt (je 20 Jahre) sowie Gerd Glöckner (35 Jahre) geehrt. Bei den Neuwahlen wurde Brigitte Thiel als Vorsitzende bestätigt, zu ihrer Stellvertreterin wurde Gabriele Heyder gewählt. Ihre Vorgängerin Petra Schuster stand aus privaten Gründen nicht zur Wiederwahl.

(wow)