Hückeswagen: Rat entscheidet über "Rabattkarte" für Ehrenamtler

Hückeswagen: Rat entscheidet über "Rabattkarte" für Ehrenamtler

Über die Einführung der Ehrenamtskarte für Hückeswagen wird der Stadtrat noch vor Weihnachten in seiner Dezember-Sitzung diskutieren. Das kündigte Bürgermeister Dietmar Persian auf eine Anfrage von Andreas Noll (CDU) in dieser Woche an. Die vor Jahren schon landesweit eingeführte Ehrenamtskarte ist so etwas wie eine "Rabattkarte" für Menschen, die sich regelmäßig ehrenamtlich engagieren und damit unbezahlte Arbeit für die Allgemeinheit leisten.

Bei Vorlage der Karte können sie unter anderem öffentliche Einrichtungen wie Museen oder Schwimmbäder kostenfrei oder zu ermäßigten Preisen besuchen - und das nicht nur in der Schloss-Stadt, sondern in ganz Nordrhein-Westfalen.

Der Oberbergische Kreis macht bereits seit längerem mit bei diesem System. Die Stadt Hückeswagen hat die Karte noch nicht eingeführt, plant das aber für die Zukunft, wenn der Rat, wie erwartet, zustimmt.

(bn)