Hückeswagen: Räuber bedroht junge Männer mit Messer

Hückeswagen : Räuber bedroht junge Männer mit Messer

Ein unbekannter Täter hat am vorigen Dienstagabend auf der Marienstraße zwei junge Männer mit einem Messer bedroht und ihnen Bargeld und ein Handy geraubt. Das teilte Mittwoch Polizei-Sprecher André Kuba mit.

Der Unbekannte sprach gegen 20.15 Uhr die beiden 18- und 19-jährigen Männer aus Hückeswagen und Wermelskirchen nahe des Hauses Marienbrunnen (dem ehemaligen Krankenhaus) an und forderte zunächst eine Zigarette. Unmittelbar darauf zog er ein Küchenmesser aus der Jackentasche und bedrohte damit seine beiden Opfer. Mit deren Geld und einem Handy flüchtete der Mann schließlich in Richtung Hambüchener Weg.

Die beiden jungen Männer beschreiben den Täter wie folgt: etwa 17 bis 19 Jahre alt und zirka 1,80 Meter groß. Er war bekleidet mit einer schwarzen Jogginghose und einer dunklen Jacke mit Kapuze.

Bei der Tatwaffe soll es sich nach Angaben der Opfer um ein etwa 30 Zentimeter langes Küchenmesser mit schwarzem Griff gehandelt haben. Hinweise nimmt die Polizei unter Tel. 02261 81990 entgegen.

(boett)
Mehr von RP ONLINE