1. NRW
  2. Städte
  3. Hückeswagen

„Quadrate und Rechtecke“ als Kunst im Hückeswagener Kultur-Haus Zach

Ausstellung : „Quadrate und Rechtecke“ als Kunst im Kultur-Haus

Ab Sonntag, 14. April, 11 Uhr, zeigt das Kultur-Haus Zach die Ausstellung „Quadrate und Rechtecke“ des Malers Kurt Lindemann.

Geometrisch wird’s ab Sonntag, wenn im Kultur-Haus Zach um 11 Uhr die Ausstellung „Quadrate und Rechtecke“ des Malers Kurt Lindemann eröffnet wird. Der Künstler ist ein „Kind“ des Ruhrgebiets, die Familie eine alte Gärtnerfamilie, deshalb lag die Ausbildung zum Gärtner nahe. Ein künstlerischer Werdegang war nicht geplant und wurde in den Schulen auch nicht wesentlich gefördert. In der Nachbarschule wurde jedoch wöchentlich nachmittags von einem Kunstlehrer des Gymnasiums ein freier Kunstunterricht angeboten. „Das habe ich gerne genutzt. Hier entstanden bereits die ersten Rechteck- und Quadratbilder, mehr als Grafiken“, sagt Lindemann. Neben perspektivischen Skizzen und einfachen Abstraktionen nutzte der Essener Skizzen immer mehr auch in seinem gärtnerischen Alltag zur Arbeitsvorbereitung und Begleitung – gerade Entwurfsskizzen zur Gartenplanung waren ein gutes Hilfsmittel. Nach und nach wurden abstrakte Bleistift- und Gebäudezeichnungen, später auch mit Farbstiften, zu einem festen Teil seiner Freizeit. „Der Kontakt zu Lindemann kam 2018 in Emmerich bei einer Ausstellung im PAN-Museum zustande“, berichtet der Hückeswagener Jürgen Kaiser, der sich im Kultur-Haus Zach um die Ausstellungen kümmert. Gerade diese Rechteck- und Quadratbilder hätten ihn sofort fasziniert. Zu sehen sind die Werke bis 26. Mai während der regulären Veranstaltungen im Kultur-Haus. Der Eintritt ist frei..

So. 14. April, 11 Uhr, Kultur-Haus Zach, Islandstraße 5-7.

(büba)