Hückeswagen.: Prellballerinnen des TVW lösen DM-Ticket

Hückeswagen.: Prellballerinnen des TVW lösen DM-Ticket

Zum Abschluss der Bundesligarunde nutzt das Team seinen Heimvorteil. Herren müssen absteigen.

Erleichterung und Stolz zeigte sich auf den verschwitzten Gesichtern der sieben Prellballerinnen des TV Winterhagen, als sie sich am Ende eines langen Spieltages ihren Tabellenplatz anschauten. Zum wiederholten Male haben sie sich in der Bundesliga für die Endspiele zur Deutschen Meisterschaft qualifiziert. Schon vor den Spielen in der Hückeswagener Mehrzweckhalle im Brunsbachtal versprach die 16-jährige Spielerin Marlene Wenzlokat: "Natürlich würden wir als Seniorenmannschaft nun gerne an unseren Juniorenmeistertitel von 2015 anschließen. Wir werden alles geben."

Vor drei Jahren gewannen die Prellballmädchen der C/D-Jugend die Deutsche Mannschaft in ihrer damaligen Altersklasse der elf- bis 14-Jährigen. "Inzwischen sind unsere Mädchen in die A/B-Jugend aufgestiegen, und die ältesten treten inzwischen in der Bundesliga als Seniorenmannschaft an. Der Erfolg treibt unsere Mannschaft ordentlich voran", meinte Betreuerin Susanne Köthe.

Zum Abschluss der Bundesligarunde traten sechs Damenmannschaften und zwölf Herrenteams traten gegeneinander an, um ihre Teilnahme an den Finalwettkämpfen um den Meistertitel am 7. und 8. April im niedersächsischen Sottrum zu entscheiden. Mit viel Teamgeist und Körpereinsatz verteidigten Lea Liesen, Marlene Wenzlokat, Susanne Lindner, Nina und Saskia Mörch, Christina und Annika Köthe ihren bisherigen dritten Tabellenplatz mit 11:9 Punkten hinter den Favoriten FA Altenbochum (20:0) und TB Essen-Altendorf (16:4).

Die Herrnmannschaft schlug sich tapfer, aber erfolglos. "Der Abstieg war leider nicht zu vermeiden", resümierte Susanne Köthe. Für die Prellballherren des TV Winterhagen war es jedoch wichtig, "sich vor dem heimischen Publikum mit Würde aus der Bundesliga zu verabschieden."

Im TVW umfasst die Prellballabteilung momentan 36 Mitglieder im Alter von zehn bis 80 Jahren. Die Mannschaften werden von fünf Trainern betreut. Interessierte können sich über die Homepage des Vereins (www.tv-winterhagen.de" ) oder direkt bei Abteilungsleiter Michael Köthe (Telefon 02192 93 39 51) über den Sport und die Trainingstermine erkundigen.

"Leider ist Prellball noch immer eine Randsportart. Wir würden uns über mehr Zuspruch durch Übungs- und Schnupperstunden in den Schulen freuen", erklärte Susanne Köthe.

(mapa)