Hückeswagen: Pflitsch sammelt 4064 Euro für die Hospizgruppe

Hückeswagen: Pflitsch sammelt 4064 Euro für die Hospizgruppe

Neun Mitarbeiter der Firma Pflitsch vom Mühlenweg wurden jetzt in einer Feier für ihre langjährige Treue zum Traditionsunternehmen mit einer IHK-Urkunde geehrt: Roland Schmitz, Klaus Adam, Bernd Blumberg, Klaus Bosbach und Harald Zapf feierten ihr silbernes Jubiläum, Stefan Stroh und Jörg Persian sind seit 30 Jahren bei Pflitsch beschäftigt, Jürgen Offermann sowie Klaus Grätz bereits seit 35 Jahren.

"Die durchschnittliche Betriebszugehörigkeit im Hause Pflitsch beträgt zehn Jahre bei einem Altersdurchschnitt von 40 Jahren", berichtet Öffentlichkeitsreferentin Jessica Börsch. Insgesamt sind 254 Männer und Frauen bei dem Spezialisten für Kabelverschraubungen beschäftigt, darunter 20 Auszubildende.

Bei der Firmenfeier sammelten die Mitarbeiter wieder für einen guten Zweck. Geschäftsführung und Angestellte entschieden, dass die 4064,85 Euro, die zusammenkamen, der Hospizgruppe Hückeswagen gespendet werden sollen.

Das Jahr 2015 stand bei Pflitsch besonders im Fokus des Produkt-Jubiläums "50 Jahre UNI-Dicht", das groß auf der Hannover-Messe gefeiert wurde. Zudem stand bei dem Mittelständler etwa die Markteinführung der UNI-Dicht-2M-Kabelverschraubung für große Stückzahlen an.

  • Blickpunkt Wirtschaft : Erfolgreicher Pflitsch-Auftritt auf der Hannover Messe

Mit Blick auf die Zukunft investiert Pflitsch weiterhin in den Standort Hückeswagen. "Wir haben auf dem alten Betriebsgelände drei Gebäude abgerissen und Platz für ein AKL (Automatisches Kleinteilelager) sowie für einen Montage- und Versandbereich geschaffen", berichtet Roland Lenzing, Leiter Unternehmensstrategie. Gefragt seien die Pflitsch-Produkte nach wie vor im Markt - neuerdings auch verstärkt Kabelkanäle im Export. Lenzing: "Mit der UL-Zertifizierung des Kabelkanalprogramms schwimmen wir auf der Welle der Reindustrialisierung der USA mit. Denn Maschinen aus aller Welt, die in die USA exportiert werden, benötigen UL-zugelassene Komponenten."

UL steht für Underwriters Laboratories. Das ist eine 1894 gegründete unabhängige Organisation im US-Bundesstaat Illinois, die Produkte auf ihre Sicherheit untersucht und zertifiziert.

(büba)
Mehr von RP ONLINE