Pflasterarbeiten auf Wipperfürther Marktplatz in vollem Gange

Innenstadtumbau in Wipperfürth : Pflasterarbeiten auf Wipperfürther Marktplatz in vollem Gange

Die Nachbarstadt gleicht einer Großbaustelle: Am Markt- und Kölner-Tor-Platz wird weiter gearbeitet. Immerhin ist die Marktstraße inzwischen fertiggestellt und für den Verkehr freigegeben worden.

Das Klopfen der Hämmer auf den Pflastersteinen ist derzeit nicht zu überhören: Die Pflasterer sind auf dem Wipperfürther Marktplatz im Bereich vor dem Hansecafé und der Geschäftsstelle der Kreissparkasse aktiv. „Die Arbeiten sind in vollem Gange und schreiten zügig voran“, versichert Sonja Puschmann von der Stadt Wipperfürth. „Richtet man den Blick von der Marktstraße aus in Richtung Evangelischer Kirche, ist festzustellen, dass die helle Farbe der Pflanzringe den Farbton der Evan- Kirche geschickt aufgreift.“ Daraus ergebe sich schon jetzt eine harmonische und ansprechende Kulisse.

Die neuen Bodenstrahler für die Beleuchtung des Marktplatzes sollen in Kürze geliefert werden. „Sie werden maßgeblich zu einem besonders ansprechenden und stimmungsvollen Ambiente auf dem Marktplatz beitragen“, betont Sonja Puschmann.

Derweil wurde die Marktstraße wieder offiziell für Fahrzeuge freigegeben, wobei das Parken ausschließlich auf den dafür gekennzeichneten Flächen erlaubt ist. „Mit der Freigabe ist das Parken in der Marktstraße nun gebührenpflichtig und wird von den Mitarbeiterndes Ordnungsamtes überwacht“, macht die Verwaltungsmitarbeiterin deutlich. Zur Zahlung der Parkgebühren sei der Parkscheinautomat der Marktstraße zu nutzen oder die EasyPark-App, mit der die anfallenden Parkgebühren bequem mit dem Smartphone beglichen werden könnten.

An der Großbaustelle am Stadteingang im Bereich Kölner-Tor-Platz hat die Baufirma mit dem vorübergehenden Rückbau des Pflasters in der Straße „Am Kaufhaus“ begonnen. Die Straße neben der Rewe-Tiefgarage wird auf einer Breite von etwa vier Metern provisorisch als einspurige Fahrbahn asphaltiert und sollals Durchfahrt während der weiteren Bauarbeiten einen besseren Verkehrsfluss im Bereich des Kölner-Tor-Platzes ermöglichen. Sonja Puschmann: „Von der B 506 kommend kann der Kölner-Tor-Platz dann demnächst geradeaus über die Straße ,Am Kaufhaus’ passiert werden.“ Autofahrer können danach in abknickender Vorfahrt nach links auf die Radiumstraße in Richtung Kreis-verkehr abbiegen.

(büba)
Mehr von RP ONLINE