Hückeswagen: Open-Air-Finale mit großer Überraschung

Hückeswagen : Open-Air-Finale mit großer Überraschung

Sie ist in der Zwischenzeit zu einem Selbstläufer geworden: Auf Internetseiten der Musikszene hat sich die Open-Air-Reihe "Hückeswagen live" einen festen Platz in den Veranstaltungskalendern erobert. Obwohl sich am Freitagabend die dunklen Regenwolken über dem Schlossplatz noch nicht ganz verzogen hatten, zog es wieder viele Hückeswagener und auswärtige Besucher in das Herz der Altstadt. Zwar standen die Menschen nicht so dicht gedrängt wie bei dem guten Wetter an denKonzerten zuvor, doch das tat der Stimmung im Publikum vor dem Schloss keinen Abbruch.

Auf der Bühne stand diesmal die Rockband "Zum Horst". Die Musikcombo aus dem Sieger- und Sauerland hat sich 1993 gegründet. 2006 war das nach eigenen Angaben erfolgreichste Jahr in der Bandgeschichte. Für das laufende Jahr planen die fünf Musiker neben Live-Auftritten eine CD mit neuen Stücken.

Am Rande der Veranstaltung kündigte Markus Beeh vom Stadtmarketing an: "Am letzen Freitagabend dieser Reihe in zwei Wochen wird es etwas geben, was es in der Art in Hückeswagen noch nicht gegeben hat." Was es sein wird, wollte Beeh jedoch noch nicht verraten. Jedenfalls habe das Stadtmarketing "nochmals tief ins Portmonee gegriffen". Zum Abschluss wollen die Veranstalter den Abend um eine Stunde verlängern. "Einen entsprechenden Antrag haben wir bereits bei der Stadt gestellt. Das ist aber die absolute Ausnahme", stellte Beeh klar. Schließlich habe man den Anwohnern im Vorfeld der Veranstaltungsreihe versprochen, dass um 23 Uhr Ruhe einkehrt.

Am 17. August wird die Band "What about Tom?” auftreten, beim Abschlussabend steht dann "Groovejet" auf der Bühne.

(RP)
Mehr von RP ONLINE