Notfallvorsorge im Oberbergischen Kreis Tipps fürs Verhalten bei Unwettern

Oberberg · Die oberbergische Kreisverwaltung informiert monatlich zum Thema Notfallvorsorge. Diesmal geht es um die Vorbereitung auf Unwetterereignisse und das Verhalten während und nach Unwettern.

Dunkle Wolken verhei0en nichts Gutes. Das nächste Unwetter droht...

Dunkle Wolken verhei0en nichts Gutes. Das nächste Unwetter droht...

Foto: dpa/Martin Gerten

Auch in diesen Tagen ziehen wieder heftige Unwetter über Deutschland hinweg. Die Folge: Starkregen, Sturm, Überschwemmungen. „Wir alle haben schon Unwetter erlebt. In den vergangenen Jahren nahm die Zahl der Ereignisse zu“, heißt es jetzt in einer Pressemitteilung des Oberbergischen Kreises. Und durch den Klimawandel könnten sich die Unwetterereignisse künftig auch noch häufen. Die Kreisverwaltung informiert monatlich zum Thema Notfallvorsorge. Diesmal geht es um die Vorbereitung auf Unwetterereignisse und das Verhalten während und nach Unwettern.

Zur individuellen Notfallvorsorge gehöre demnach deshalb auch die Vorbereitung auf Unwetter. Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) empfiehlt. unter anderem Taschenlampen und gegebenenfalls ein UKW-Radio mit Batterien bereitzuhalten. Unwetterwarnungen über die Medien sollten beachtet werden. Auch unter www.dwd.de (Deutscher Wetterdienst) oder in der Warn-App Nina können die Warnungen eingesehen werden. Für mögliche Schadensfälle sei eine vorherige Dokumentation des Eigentums mit Fotos hilfreich.

Während eines Unwetters sollten Menschen grundsätzlich sichere Orte aufsuchen. „Meiden Sie ungeschützte Orte im Freien, an denen Sie von herumfliegenden Gegenständen getroffen werden könnten. Nach einem Unwetter sollten Sie beim Aufräumen aufmerksam sein“, rät die Kreisverwaltung. Wenn ein Gebäude stark beschädigt wurde, sollten die Bewohner draußen bleiben und die Räume erst wieder betreten, wenn es von Fachleuten freigegeben wurde.

Detaillierte Empfehlungen für den Aufenthalt im Freien, in Gebäuden, für Gewitter, Hochwasser und das Aufräumen gibt das BBK in seinem „Ratgeber für Notfallvorsorge und richtiges Handeln in Notsituationen“. Diesen Ratgeber können sich Interessierte kostenfrei unter www.bbk.bund.de heruntergeladen. Auch unter www.obk.de/notfall-info erhalten die Bürger weitergehende Informationen rund um das Thema Notfallvorsorge.

(rue)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort