Oberberg: AGewiS zeichnet 47 neue examinierte Altenpfleger aus

Hückeswagenerin dabei : Kreis zeichnet 47 neue examinierte Altenpfleger aus

Feierliche Zeugnisübergabe auf Metabolon in Lindlar.

Die Akademie Gesundheitswirtschaft und Senioren des Oberbergischen Kreises (AGewiS) hat jetzt Absolventinnen und Absolventen aus gleich drei Ausbildungskursen der Altenpflege in die Arbeitswelt der Altenpflege entlassen. „47 neue examinierte Altenpflegerinnen und Altenpfleger erhielten nach einer dreijährigen Berufsausbildung und einer praktischen, schriftlichen und mündlichen staatlichen Prüfung ihre Zeugnisse, Urkunden und internationalen Diplome“, teilte Iris Trespe, Pressereferentin des Kreises, mit. Unter ihnen sind auch eine Hückeswagenerin und neun Absolventen aus Wipperfürth.

„Erstaunlich viele Absolventinnen und Absolventen erreichten die Abschlussnoten ,sehr gut’ in allen drei Prüfungsteilen. Das freut uns sehr und ist ein Zeichen für das gute Lernverhalten der ehemaligen Auszubildenden“, sagte die Akademieleiterin Dr. Ursula Kriesten. Sie bedankte sich bei der Feier für die „hervorragende pädagogische Arbeit“ der Kursusleiter Ursula Rothausen, Heidi Sondermann, Frank Backhaus und Christina Gerke.

Die feierliche Zeugnisübergabe fand mit Familien und Freunden, Vertretern der Ausbildungsträger, Praxisanleitern sowie den hauptamtlichen und nebenamtlichen Dozentender AGewiS auf Metabolon in Lindlar statt. Mehr als 40 Pflegeunternehmen der Region waren aktive Ausbildungsbetriebe der Absolventen. Anfang dieses Monats begrüßte die AGewiS 56 neue Auszubildende in der Altenpflege. Ein weiterer Kursus startet zum 1. Dezember, bevor im Mai 2020 die Pflegeausbildung nach dem neuen Pflegeberufegesetz an der AGewiS beginnt. Interessenten können sich dazu bewerben. Weitere Informationen gibt’s im Internet unter
www.agewis.de

(büba)
Mehr von RP ONLINE