Nach dem Bürgerentscheid: Noch fehlen konkrete Pläne für Bau

Nach dem Bürgerentscheid: Noch fehlen konkrete Pläne für Bau

Kommende Woche spricht Bürgermeister Dietmar Persian mit den Fraktionen.

Es gibt zwar einen gewissen zeitlichen Druck, schließlich läuft die Betriebserlaubnis für die Löwengrundschule wegen der Brandschutzmängel Ende 2021 aus. Trotzdem kann die Stadt noch keine Aufträge für den Schulneubau im Brunsbachtal erteilen. "Wir hatten einen Planungsprozess gestartet, der durch den Bürgerentscheid unterbrochen wurde und nun beendet werden muss", sagt Bürgermeister Dietmar Persian. Deshalb werde die Verwaltung diesen Prozess jetzt sofort stoppen und den Vertrag mit dem Architekten zurückziehen.

Dafür habe man bei der Auftragsvergabe im Dezember eine Ausstiegsklausel vereinbart. "Im Prinzip bekommt das Büro die Leistungen bezahlt, die es bislang erbracht hat - plus eine kleine Entschädigung im überschaubaren Rahmen für weitere entgangene Aufträge", sagt Persian. Dieses Vorgehen sei so auch vom Stadtrat gebilligt worden.

  • Nach dem Bürgerentscheid : Bürger wollen sich weiterhin einbringen

Kommende Woche wird Persian bei einer turnusgemäßen Besprechung mit den Fraktionsvorsitzenden das weitere Vorgehen beraten. "Wir sind auf Plan B nicht eingestellt, können somit nichts aus der Schublade hervorzaubern", sagt er. Alle gemeinsam müssten nun umdenken. Man fange dabei aber nicht bei null an. "Wir haben ein Grundstück, aber keinen Bebauungsplan, dafür eine grüne Wiese und einen Flächennutzungsplan, mithin fehlen aber auch noch detaillierte Pläne für die neue Grundschule im Brunsbachtal", sagt der Bürgermeister. Schnellstmöglich müssten nun die nächsten Schritte erfolgen, man könne und wolle damit nicht ein Jahr warten. Persian möchte klären, wie die Löwengrundschule, wie die Eltern und die Schüler in die Planungen eingebunden werden können. Der Bürgermeister weiß, dass in den kommenden Wochen und Monaten viele Dinge gleichzeitig und parallel erledigt werden müssen, schließlich laufe die Betriebserlaubnis unwiderruflich Ende 2021 aus. "Und bis dahin wollen wir auf jeden Fall fertig sein", versichert Dietmar Persian - und drückt damit schon ein bisschen auf die Tube.

(RP)
Mehr von RP ONLINE