Hückeswagen: Nicht meckern – nachdenken

Hückeswagen : Nicht meckern – nachdenken

Es ist schon verdrießlich: Da kann etwas noch so gut und engagiert organisiert worden sein – irgend jemand, der etwas zu meckern hat, findet sich immer. Meist kommen die Kritiker natürlich aus den Reihen derer, die sich im Vorfeld selbst nicht der Mühe unterzogen haben, etwas zum Gelingen einer Veranstaltung beizutragen.

Am Wochenende wurde am Schloss gemosert: Die Pyramide gefällt allen. Aber nicht die Tatsache, dass, vom Freitagabend abgesehen, ringsum nichts geboten wurde. Dabei waren es doch nur ein paar hundert Meter vom Schloss zum Weihnachtsmarkt im Island – unterwegs sollte eigentlich keiner verhungert oder verdurstet sein. Eines mag die Kritik immerhin zeigen: Es ist an der Zeit, noch einmal über eine Gastronomie im bzw. am Schloss nachzudenken. Grundsätzlich besteht Bedarf, wenn die Altstadt als Kleinod von Hückeswagen für Besucher attraktiver gemacht werden soll.

(RP)
Mehr von RP ONLINE