Hückeswagen: Neues Leben im alten Marienhospital

Hückeswagen : Neues Leben im alten Marienhospital

Als das Marienhospital 1993 geschlossen wurde, war das Entsetzen über den Verlust des einzigen Krankenhauses in der Stadt groß. Daneben bestand die Sorge, dass der Gebäudekomplex zur Bauruine mitten in der Stadt verkommen könnte.

Diese Sorge ist unbegründet, auch nach der Insolvenz der Baufirma Runkel, die das Gebäude von der Katholischen Kirche erworben hatte. Seit wenigen Tagen ist die Firma Dohrmann neuer Eigentümer. Und die hat bereits weitere Mieter gefunden: Das "Haus Marienbrunnen" und das Berufskolleg Hückeswagen werden 2011 den Betrieb im ehemaligen Krankenhaus aufnehmen.

(RP)
Mehr von RP ONLINE