Hückeswagen: Neuer Name - Rat sagt Ja zur "Löwen-Grundschule"

Hückeswagen : Neuer Name - Rat sagt Ja zur "Löwen-Grundschule"

Seit August gibt es den Grundschulverbund. In ihm wurden die Gemeinschafts-Grundschule Stadt und die Katholische Grundschule, beide bis dahin eigenständig, organisatorisch zusammengeführt. Nun, mehr als ein halbes Jahr später, hat der Verbund auch einen Namen: "Löwen-Grundschule".

Darauf hat sich ein Arbeitskreis mit Vertretern aus der Politik, der Verwaltung und der Schule verständigt. Der Stadtrat stimmte dem Namensvorschlag am Dienstagabend mit großer Mehrheit zu.

Der Name nimmt Bezug auf den Bergischen Löwen, der symbolisch neben dem Weberschiffchen auch im Wappen der Stadt vertreten ist. Dass sich dieser historische Hintergrund nicht auf Anhieb erschließt, monierte in der Ratssitzung Jürgen Merz (Grüne). Er hält die Namensgebung für wenig geglückt und stimmte, wie auch seine Fraktionskollegen und einige andere Ratsmitglieder, gegen den Vorschlag des Arbeitskreises.

Die Namenssuche hatte sich schon vorher als schwierig und langwierig erwiesen. Zwei frühere Vorschläge waren vor einem Ratsentscheid verworfen worden. Im Februar war dann schließlich der Arbeitskreis zusammengekommen, um die Auswahl unter zehn weiteren Vorschlägen zu treffen. Übrig blieb die "Löwen-Grundschule", auch wenn im Grundschulverbund mitnichten Raubkatzen, sondern ganz normale Kinder unterrichtet werden. Das Ratsvotum war notwendig, damit die Schule offiziell den nun gewählten Namen tragen darf.

Er soll dazu dienen, dass der noch neue Verbund in der Öffentlichkeit besser als einheitliche Schule wahrgenommen wird, die räumlich allerdings auch weiterhin auf zwei Standorte in den alten Schulgebäuden an der unteren Kölner Straße verteilt ist. Wann und wo der Verbund unter einem Dach zusammengeführt wird, ist offen, nachdem die Pläne für die Sekundarschule und damit auch der Umzug der Montanusschule ins Realschulgebäude erst einmal gescheitert sind.

(bn)
Mehr von RP ONLINE