Hückeswagen: Neuer Jugendreferent tritt seinen Dienst an

Hückeswagen: Neuer Jugendreferent tritt seinen Dienst an

Der neue Jugendreferent der Evangelischen Kirchengemeinde beginnt in wenigen Wochen mit der Arbeit in Hückeswagen. In einem Familiengottesdienst am Sonntag, 26. August, wird Tobias Häde in der Pauluskirche der Gemeinde vorgestellt und offiziell in sein Amt eingeführt.

Häde ist 24 Jahre alt und stammt ursprünglich aus Heinebach, einem kleinen Ort in der Nähe von Rotenburg an der Fulda. Im Juli hat er sein Studium der Theologie an der Evangelischen Hochschule Tabor in Marburg beendet. Hückeswagen ist die erste Station in seinem Berufsleben.

"Zukunft Jugend" hilft

Rund 40 000 Euro muss die Evangelische Kirchengemeinde pro Jahr aufbringen für den hauptamtlichen Jugendleiter. Aus dem normalen Etat wäre das kaum zu stemmen angesichts sinkender Kirchensteuer-Einnahmen und hoher Kosten unter anderem für die Unterhaltung der Pauluskirche, der Johanniskirche und anderer Gebäude der Gemeinde. Deshalb hat sich im Sommer vorigen Jahres der Verein "Zukunft Jugend" innerhalb der Evangelischen Kirchengemeinde gegründet. Vorsitzender ist Dietmar Persian.

Ziel des Vereins ist es, die Jugendarbeit innerhalb der Kirchengemeinde auch finanziell zu fördern und zugleich die Stelle des Jugendleiters mit zu finanzieren. Auch die Landeskirchliche Gemeinschaft und der Christliche Verein junger Menschen (CVJM) beteiligen sich an der Finanzierung der zunächst auf zwei Jahre befristeten Stelle von Tobias Häde.

  • Hückeswagen : " Zukunft Jugend" braucht unbedingt Jugendleiter

Aktion "250 x 5"

Wer "Zukunft Jugend" und damit die professionelle Jugendarbeit der Evangelischen Kirchengemeinde unterstützen möchte, kann Mitglied im Verein werden und darüber seinen Beitrag leisten (Regelbeitrag 20 Euro im Jahr). Oder er kann sich an einer Aktion beteiligen, die der Verein unter der Überschrift "250 x 5" gestartet hat. Dabei geht es darum, 250 "Paten" zu finden, die monatlich fünf Euro spenden. Dieses Geld fließt unmittelbar in die Finanzierung der Stelle des Jugendreferenten.

Der Verein "Zukunft Jugend" ist vom Finanzamt als gemeinnützig anerkannt. Deshalb können auf Wunsch Spenden-Bescheinigungen ausgestellt werden.

www.zukunftjugend.de

(RP)
Mehr von RP ONLINE