1. NRW
  2. Städte
  3. Hückeswagen

Fussball-Wm Olaf Pütz: Nach Schweden zur Mittsommernacht

Fussball-Wm Olaf Pütz : Nach Schweden zur Mittsommernacht

Hückeswagen (wow) Während die Hückeswagener Mitte Juni ihre ganz eigene Mittsommernacht mit einem verkaufslangen Samstag gefeiert haben, wird Olaf Pütz das Fest zusammen mit seiner Frau Sabine tatsächlich in Schweden feiern.

"Die eigentliche Mittsommernacht ist ja am 21. Juni, in Schweden werden die Feste aber immer am darauffolgenden Wochenende gefeiert", sagt Pütz, der schon seit 1998 im skandinavischen Nachbarland arbeitet. Zunächst für Siemens, seit 2004 aber selbstständig in der Prozessautomation für Papiermaschinen. Seit dieser Zeit pendelt Pütz regelmäßig zwischen Deutschland und Schweden und lebt zeitweise auch dort. Komplett umzuziehen sei zunächst aus privaten Gründen nicht möglich gewesen. Und später habe er erkannt, dass das schwedische Schulsystem lange nicht so gut sei, wie das in Deutschland.

Fussball-Wm Olaf Pütz: Nach Schweden zur Mittsommernacht
Foto: RP-LOGO

Fußball ist indes nicht seine Leidenschaft. "Ich bin ja dort, wenn Deutschland auf Schweden trifft, aber ob ich das Spiel ansehen werde, weiß ich noch nicht", sagt er. Die Mitsommernacht beginne am Freitagabend, dann werde richtig ausgiebig gefeiert, und auch der ganze Samstag steht dann im Zeichen der Sommersonnenwende. "Wir werden gemeinsam feiern - vielleicht gucken wir auch das Spiel irgendwo. Zumindest das Ergebnis werden wir aber schon irgendwie mitbekommen", sagt er und schmunzelt.

  • WÜlfrath : Kalkstädter feiern Mittsommernacht
  • Hückeswagen : Mittsommernacht dreht sich um Fußball-WM
  • Nicht so viele Besucher wie gewünscht
    Hückeswagen : Mittsommernacht trifft auf Fußballfieber

Schweden sei zudem mehr eine Eishockey-Nation als ein Fußballland. "Ich habe einen Kollegen, der einen Stockholmer Verein unterstützt und da auch regelmäßig ins Stadion gegangen ist", erzählt Pütz. Seit der Geburt seines Sohnes sei das aber auch nicht mehr so einfach möglich, wie der Hückeswagener sagt. Pütz würde sich zwar freuen, wenn Deutschland Weltmeister würde, aber seine Welt würde auch nicht untergehen, wenn dem nicht so wäre: "Mein Herz hängt jetzt nicht wirklich daran", sagt er.

(wow)