Hückeswagen: Mit der Polizei auf Motorrad-Tour

Hückeswagen: Mit der Polizei auf Motorrad-Tour

Während bei Unfällen im Oberbergischen Kreis im vorigen Jahr zwei Motorradfahrer starben und 111 verletzt wurden, geht im Bergischen Städtedreieck Remscheid/Solingen/Wuppertal die Zahl der Motorradunfälle, vor allem der mit tödlichem Ausgang, zurück.

Dennoch: Weil die Region bei Bikern als Ausflugsziel beliebt ist, ist auch die Unfallhäufigkeit (hoch gerechnet auf 100 000 Einwohner) im Bergischen Land hoch.

Die Polizei begegnet dem mit gezielter Prävention. Um vor allem unerfahrene Motorradfahrer vor den Gefahren im Straßenverkehr zu warnen, hat die Polizei im März 1997 das Projekt "Am Limit lenkt der Zufall" ins Leben gerufen. Regelmäßig bieten die Verkehrssicherheitsberater der Polizei Sicherheitstage und geführte Touren durch die Region an. Treffpunkt ist das "Café Hubraum" in Solingen. Bilanz: An den bisherigen 37 Touren nahmen mehr als 900 Motorradfahrer teil.

"Unser Konzept ist es, Wenigfahrern oder Wiedereinsteigern die nötige Sicherheit im Straßenverkehr zu geben", erläutert Dieter Moors, Verkehrsberater der Polizei Wuppertal. Während der Touren erklären Experten Wissenswertes zu Geschwindigkeit, Abstand, Brems- und Anhaltewegen und vieles mehr. Die Touren führen auch durch Hückeswagen und weitere Teile des Oberbergischen Kreises.

"Vor allem, wenn man lange nicht mehr auf einem Krad gesessen hat, unterschätzt man die Leistung des Motors häufig", weiß Moors. Daher gibt es vielfach auch Unfälle mit Motorklassen, die auf den ersten Blick harmlos erscheinen. Fahrer auf Leichtkrafträdern, also Rollern oder Motorrädern bis 125 Kubikzentimeter, sind genauso gefährdet wie Fahrer großer Maschinen.

Eine Besonderheit macht diese Klasse zudem für Unerfahrene attraktiv: "Die älteren Führerscheinbesitzer, die vor 1980 ihre Fahrerlaubnis der Klasse 3 erworben haben, sind auch berechtigt, einen Roller oder ein 125er-Motorrad zu fahren", erläutert Moors. Daher wird neben den Motorradtouren auch der "Roller-" beziehungsweise "125er-Tag" veranstaltet.

(RP)
Mehr von RP ONLINE