Hückeswagen: Mit der kfd geht's nach Wuppertal und Trier

Hückeswagen : Mit der kfd geht's nach Wuppertal und Trier

Auf Spurensuche in Wuppertal geht es für interessierte Frauen am Mittwoch, 19. August. Auf Einladung des kfd- Diözesanverbands Köln steht von 16 bis 18 Uhr eine Stadtführung mit Anna Blömer und Dr. Ulrike Schrader zur jüdischen Künstlerin Else Lasker-Schüler an; Treffpunkt ist die Begegnungsstätte "Alte Synagoge" in Wuppertal. Die Teilnahmegebühr beträgt neun Euro, für kfd-Mitglieder sechs Euro. Dazu kommen die Fahrtkosten für den Linienbus. Anmeldungen nimmt Christel Lütgenau umgehend bis Samstag, 8. August, unter Tel. 5529 entgegen.

Bei ihr können sich auch diejenigen melden, die beim Tagesausflug am Samstag, 19. September, nach Trier dabei sein wollen. Die älteste Stadt Deutschlands wartet mit vielen Sehenswürdigkeiten wie Dom und Liebfrauenkirche, Porta Nigra, Konstantin-Thermen, Amphitheater und Museen auf. "Es gibt aber auch wunderschöne Geschäfte zum Shoppen", versichert Christel Lütgenau.

Abfahrt des Reisebusses ab Brunsbachtal ist um 6.30 Uhr. Nach einem Imbiss und dem Samstag-Konzert im Dom haben die Teilnehmer viel Freizeit zum Erkunden und Kennenlernen Triers, auch eine Domführung ist möglich. Die Rückkehr nach Hückeswagen ist für 22.30 Uhr geplant. Die Kosten für diesen Ausflug betragen 32 Euro, Mitglieder zahlen 30 Euro, Mitarbeiterinnen 28 Euro. Eingeladen sind alle Frauen und Männer gleich welcher Konfession.

(büba)
Mehr von RP ONLINE