Hückeswagen: Leichter Rückgang der Arbeitslosigkeit

Hückeswagen : Leichter Rückgang der Arbeitslosigkeit

Die Arbeitslosigkeit in Hückeswagen ist im November leicht zurückgegangen. Es gibt 438 Arbeitslose, das sind 2,4 Prozent weniger als im Oktober und ein Rückgang um 0,9 Prozent als im Vorjahresmonat.

Im Oberbergischen Kreis meldeten sich im November 1.825 Männer und Frauen arbeitslos - gleichzeitig konnte die Arbeitslosigkeit für 1879 Personen beendet werden. Dadurch lag ihre Zahl mit 8.251 um 61 oder 0,7 Prozent niedriger als im Oktober. Seit dem November 2010 wurde sie im Kreisgebiet um 885 oder 9,7 Prozent verringert. Die Arbeitslosenquote für den Kreis blieb mit 5,8 Prozent auf dem Stand des Vormonats. Vor einem Jahr betrug sie noch 6,4 Prozent.

"Auch der Arbeitsmarkt im November bot keinen Anlass eine Trendwende herbeizureden", kommentiert Stefan Krause, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Bergisch Gladbach, die aktuelle Entwicklung. "Im November konnten mehr Arbeitslose eine Beschäftigung auf dem ersten Arbeitsmarkt aufnehmen als im Vormonat; dies galt sowohl für Arbeitslose aus dem Versicherungsbereich als auch für die aus der Grundsicherung."

Die Betriebe und Verwaltungen suchen aktuell vor allem Industriemechaniker, Zerspanungsmechaniker Drehtechnik, Anlagenmechaniker Sanitär-/Heizungs- und Klimatechnik, Schweißer, Elektroinstallateure, Elektroniker Energie- und Gebäudetechnik, Altenpfleger und Tischler.

Mehr von RP ONLINE