Kreis-Azubis beim „Sozial Day“ im „Wohnwerk“ in Hückeswagen

Hückeswagen : Kreis-Azubis beim „Social Day“ im „Wohnwerk“

Die Auszubildenden der Kreisverwaltung engagieren sich am 29. August auch in Hückeswagen.

Die Mitarbeiter des Altenheims und Versorgungszentrums für Demenzkranke „Wohnwerk“ bekommen am letzten Donnerstag im August Unterstützung aus Gummersbach. Denn an diesem Tag schwärmen die Auszubildenden der Kreisverwaltung anlässlich des „Social Days“ in verschiedene Kommunen aus, einige verschlägt es dann nach Hückeswagen. Im „Wohnwerk“ werden sie bei der Betreuung der Bewohner und den Vorbereitungen des Sommerfestes am Samstag, 31. August, ab 15 Uhr, mitwirken, bestätigt Jessica Schöler von der Pressestelle der oberbergischen Kreisverwaltung in Gummersbach.

Am 29. August werden die Azubis des Oberbergischen Kreises freigestellt, um sich gesellschaftlich zu engagieren. „Mit dem Freiwilligen-Tag möchte die Verwaltungsleitung das Bewusstsein für den hohen Wert des ehrenamtlichen Engagements fördern“, betont Jessica Schöler. „Die jungen Mitarbeiter machen neue Erfahrungen und erwerben im Austausch untereinander und mit den Institutionen soziale Kompetenzen.

Erstmals hat die Kreisverwaltung auch die Kommunen dazu eingeladen, am „Social Day“ teilzunehmen. Neben Hückeswagen sind das Radevormwald, Gummersbach, Wipperfürth, Engelskirchen, Lindlar und Morsbach. Insgesamt engagieren sich 37 Auszubildende des Kreises und 20 Auszubildende aus den Stadt- bzw. Gemeindeverwaltung während des Freiwilligen-Tags. Die Nachwuchskräfte übernehmen bei oberbergischen Institutionen und Vereinen vielfältige Aufgaben, die von Unkrautjäten über Streich- und Reinigungsarbeiten bis hin zur Freizeitbetreuung von Seniorengruppen oder Menschen mit Behinderung reichen.

In Rade etwa beraten Auszubildende Senioren bei der Nutzung von Smartphone, Tablet und anderen technischen Geräten. „Beim Trägerverein aktiv55plus beantworten sie unterschiedlichste Fragen rund um das technische Gerät“, sagt Jessica Schöler. Die Sprechstunde in den Räumen des Trägervereins, Schlossmacherstraße 2, dauert von 11 bis 16 Uhr. Interessierte Senioren, auch aus Hückeswagen, können das Angebot in Anspruch nehmen.

Eine fünfköpfige Gruppe von angehenden Notfallsanitätern hat für den „Social Day“ sogar ein eigenes Programm auf die Beine gestellt: Die Azubis klären ab 10.30 Uhr im Gummersbacher Einkaufszentrum „Forum“ über den Herz-Kreislauf-Stillstand auf. Sie informieren, wie eine lebensrettende Herzdruckmassage abläuft, und geben den Besuchern die Chance, das Gelernte selbst an Puppen zu üben.
www.obk.de/socialday

Mehr von RP ONLINE